21. Türchen

Selbstgemachte Last-Minute-Geschenke

Weihnachten steht vor der Tür, und wer jetzt noch nicht alle Geschenke zusammen hat, könnte langsam nervös werden. Schließlich möchte man nicht irgendetwas kaufen, sondern mit einem selbstgemachten Geschenk eine besondere Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Daher habe ich ein paar Anregungen für euch gesammelt, um auch in den letzten Tagen vor Weihnachten noch persönliche Geschenke zu gestalten.

1. Persönliche Kerzen gestalten

Wenn es der oder die zu Beschenkende gerne gemütlich mag, könnte eine persönlich gestaltete Kerze genau das richtige sein. Alles, was du dafür brauchst, sind ein oder mehrere große und möglichst hochwertige Kerzen (Damit sie nicht so schnell abbrennen) in einer schönen Grundfarbe. Mit einem scharfen Messer kannst du dann Muster oder Motive aus Wachsplatten (gibt’s im Bastelladen) ausschneiden. Oft reicht schon festes Andrücken an die Kerze, damit sich das Wachs genug verbindet. Mit Wachsstiften kannst du das Gesamtbild noch verfeinern und die Kerze mit persönlichen Worten schmücken.

2. Individueller Bilderrahmen

Besonders in der Familie oder im engen Freundeskreis ist es immer wieder ein schönes Geschenk: Ein Foto von einem gemeinsamen Ausflug oder einem spontanen schönen Moment. Noch persönlicher wird dieses Geschenk mit einem individuell gestalteten Bilderrahmen. Dafür kannst du einen schlichten (unbehandelten) Holzbilderrahmen z.B. mit Acrylfarben bemalen oder ihm mit der Serviettentechnik einen besonderen Look verleihen. Variante: Anstatt eines Fotos kannst du auch ein handgeschriebenes Zitat in den Rahmen setzen.

3. Selbstgemachtes Lesezeichen

Nichts passt besser zu Leseratten, denen man nur schwer den richtigen neuen Lesestoff schenken kann. Den kreativen Möglichkeiten sind dabei auch kaum Grenzen gesetzt. Das wichtigste ist schönes, hochwertiges Papier als Grundlage und eventuell eine schöne Kordel. Mögliche Varianten sind z.B.: 

·         Handgeschöpftes Papier mit getrockneten Blüten für Naturliebhaber

·         Edles Papier mit einem handgeschriebenen Zitat oder dem ersten Satz den Lieblingsbuches (oder eines Klassikers) für Literatur-Fans

·         Ein Stück eines Stadtplans oder einer Landkarte des Lieblingsreiseziels stabil gefaltet für Fernwehleidende.

Für eine längere Lebensdauer ist durchsichtige Klebefolie von beiden Seiten hilfreich. 

Und wenn es doch ein Gutschein werden soll?

Die Meinungen zu Gutscheinen gehen auseinander. Als praktisches und pragmatisches Geschenk sind sie, grade wenn die Zeit knapp ist, besser als ein Verlegenheitskauf. Dennoch sollte die persönliche Note nicht verloren gehen. Daher mein Tipp: Wähle, wenn möglich, einen Gutschein für ein Spezialgeschäft für ein Hobby des Beschenkten, über das du zu wenig weißt, um etwas Konkretes zu kaufen und gestalte den Umschlag oder die Karte mit dem Gutschein möglichst kreativ. Persönlich wird ein Gutschein-Geschenk, wenn man einen gemeinsamen Bummel vorschlägt, bei dem der Beschenkte dir mehr über sein besonderes Hobby erzählt und der Gutschein eingelöst wird.

Anzeige

Gratis simplify-Tipps

simplify Themenspezial: Freundschaft