Kommunikation

Kommunikation: Kein Handy im Auto


kommunikation_handy

Seit dem 1. Februar 2001 ist es amtlich: Auch in Deutschland das Telefonieren am Steuer verboten - es sei denn, Sie haben eine Freisprecheinrichtung, bei der Sie beide Hände am Lenkrad lassen können.

Offiziell empfohlen

Die deutschen Autoversicherer dagegen warnen auch davor. Bei den meisten Handys sind Sie während des Wählvorgangs abgelenkt, auch wenn er noch so komfortabel vonstatten geht. Und Telefonieren kostet immer Konzentration.

„Ich hab jetzt nichts zum Schreiben ..."

Außerdem ist ein Telefongespräch mit einem Autofahrer meist eine halbe Sache: Er kann sich nichts notieren, er hört Ihnen niemals mit voller Aufmerksamkeit zu und Sie bekommen die Emotionen des Autofahrers ungewollt mit aufgebrummt. Eine gesunde und angenehme Kommunikation sieht anders aus.

Die Quasselgefahr

kommunikation_handy-unfall

Vor allem aber: Wenn Sie in einen Unfall verwickelt werden und dabei telefoniert haben, ist die Versicherung nicht zur Erstattung des Schadens verpflichtet, weil Sie möglicherweise eine Mitschuld trifft - auch wenn Sie eine Freisprecheinrichtung verwendet hatten.

Doch selbst abgesehen von dem eventuellen finanziellen Schaden: Ein telefonierender Autofahrer ist eine Gefahr. Bei über 20% aller Unfälle mit Personenschaden war der Verursacher gerade in ein Telefonat vertieft.

Seien Sie endlich einmal unerreichbar

kommunikation_weg

Unser simplify-Rat: Unterlassen Sie das Telefonieren am Steuer komplett. Rufen Sie niemanden an, und lassen Sie sich nicht anrufen. Jahrzehntelang hat das wunderbar geklappt: „Herr Huber ist nicht zu erreichen, er ist unterwegs. Hinterlassen Sie eine Nachricht oder probieren Sie es um ... Uhr wieder." Im Zeitalter des Anrufbeantworters brauchen Sie dazu nicht einmal eine Sekretärin.

Natürlich lassen sich Fälle finden, in denen es äußerst wichtig ist, auch im Auto erreicht werden zu können. Aber mal ehrlich: Das ist die Ausnahme. Bei 95% aller Mobiltelefonate geht es um Banalitäten, die man auch zu anderen Zeiten hätte bereden können.

Nutzen Sie die Chancen des Gesetzes

Packen Sie die Gelegenheit beim Schopf, die Ihnen der Gesetzgeber und die Versicherungswirtschaft geben.

Schieben Sie es auf diese beiden, wenn Sie während der Autofahrt Ihr Handy genüsslich ausschalten. Hören Sie beim Autofahren entspannende Musik oder genießen Sie die konzentrierte Stille und gehen Sie Ihren Gedanken nach. Wenn Sie immer 100%-ig erreichbar sind, erziehen Sie Ihre Geschäfts- und Lebenspartner förmlich dazu, dass sie Ihnen niemals Ruhe gönnen.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify Motivationsposter

simplify Motivationsposter