03.12.2011

Auf die Oma gekommen


Wer kennt das nicht? Während man sich selbst den Kopf darüber zerbricht, um eine gute Lösung für eine Sache zu finden, überraschen einem andere mit den simpelsten Ideen. So wie meine Freundin, die aus alten Kinderklamotten supersüße Kissen näht. Oder wie Sacha Goldberger, der seine 93-jährige Großmutter zum Kult-Model fotografierte.

Aber der Reihe nach! Geschichte Nummer eins ist schnell erzählt: Meine Freundin lernt gerade das Nähen mit Maschine. Voller Elan wollte sich gleich die ersten Früchte ernten, doch ihr fehlte der Stoff. Deshalb griff sie kurzerhand zu ausrangierten Kleinkind-Oberteilen, zerschnitt sie, setzte sie patchwork-mäßig zusammen und nähte. Heraus kamen schmuckvolle Kissen, für jedes Kind eines. Ich habe ihr vorgestern gleich das Lieblingsshirt meiner Tochter vorbeigebracht: Das lag unnütz im Schrank herum, sie ist längst herausgewachsen. Nun wird daraus ein Lieblingskissen. Ich freue mich schon darauf!

Nun zu Geschichte Nummer zwei, über die ich leider gar nicht viel weiß. Nur so viel: Es war einmal eine über 90 Jahre alte ungarische Baronin, des Lebens irgendwie überdrüssig. Bis sie entdeckt wurde, von ihrem Enkel. Der französische Fotograf stellte mit ihr die schrägsten Motive – auf solche Ideen muss man erst einmal kommen! – und holte sie so aus ihrer Depression. Ihre Bilder haben bereits Kultstatus erreicht, darum kam jetzt ein Mamika-Bildband heraus.

Wer sehen will, wie Goldberger seine Oma in Szene setzte, kann sich durch seine Website klicken. Ich sage nur eines vorweg: Es wird schräg! Die Oma bügelt den Hund oder holt ihn aus der Waschmaschine, sie trinkt mit Strohhalm aus einer Wärmflasche, zieht mit Mann und Koffer „Not just married“ durch die Gegend, liegt mit einem Huhn unter der Sonnenbank oder mit Kreuzworträtselheftchen unterm (!) Liegestuhl, sitzt im Superwoman-Kostüm beim Frisör oder hängt Salatblätter zum Trocknen auf. Klasse ist auch die animierte Oma im Bereich „Site“ des Internet-Auftritts. Ein echter Hingucker! Die meisten „Mamika“-Motive gibt es im Bereich „Book“ unter „Mamika“.

Ich finde nicht nur die Idee mutig, sondern auch die Resonanz beispielhaft und die Botschaft eindeutig: Schräg sein und Spaß haben ist auch im Alter erlaubt!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!