19.11.2013

Auf meiner letzten Reise begleitet mich ...


Wenn ich einen Koffer packen müsste für meine letzte Reise, also für das, was nach dem Tod kommt: Was würde ich hineinlegen? Ich habe dazu noch kein Bild vor Augen. Allerdings finde ich diese Frage sehr spannend! Neulich hörte ich im Radio von der Wanderausstellung „Ein Koffer für die letzte Reise“, ins Leben gerufen von dem Bestattungsunternehmer und Trauerbegleiter Fritz Roth. Neugierig hörte ich zu, was die von ihm auserwählten Menschen, darunter auch Promis, in ihren Koffer gepackt hatten. Denn den gab es wirklich!

2005 hatte Fritz Roth 103 identische Koffer an Menschen aus ganz Deutschland verschickt. Aus dem, was zurückkam, entstand die Wanderausstellung. Frauen und Männer, Alte und Junge, Künstler und Handwerker, Prominente und Nicht-Prominente geben mit dem Inhalt ihres Koffers einen ganz persönlichen Einblick in die Themen Leben, Tod und Jenseits. So packte Musiker Purple Schulz eine Stoffmaus ein – ein Geschenk seiner Frau. Die Autorin Susanne Fröhlich entschied sich für ein Bild ihrer Familie, Nudeln und Tomatensoße sowie Sudoku-Hefte. Der Kabarettist Jürgen Becker richtete Raucherutensilien – frei nach dem Motto „Wenn man stirbt, kann man auch rauchen“. Für einen leeren Koffer entschied sich ein Professor – seine Meinung: „Ich kam ohne Gepäck, und ich gehe ohne!“ Frei nach dem Spruch „Das letzte Hemd hat keine Tasche“ packte ein anderer ein Hemd ohne Taschen ein. Eine junge Frau legte in ihren Koffer eine rote Rose mit dem Kommentar: „Im letzten Moment zählt nur die Liebe“. Ein Metzger entschuldigte sich bei all den Tieren, die er geschlachtet hat. So gibt es viele spannende Koffer-Inhalte zu entdecken!

Zurzeit ist die Ausstellung noch bis zum 24. November in der Erdinger Erlöserkirche zu sehen, sie war in diesem Jahr auch schon in Moskau, nächste Station ist Lünen im März 2014.

Fritz Roth hat eine interessante Webpräsenz, in der er immer neue Beiträge zu den Themen Bestattung, Tod und Trauerarbeit veröffentlicht. Diese „Denkanstöße“ findet ihr hier.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!