22.10.2011

Begegnung mit einem Nilpferd


Am Donnerstag hatte ich in simplify aktuell noch eine Meldung zu Wildunfällen veröffentlicht, und gestern kreuzt doch prompt ein stattlicher Damhirsch die Landstraße vor mir. Es war 10:30 Uhr, ich kam von einem Kundentermin und musste ein im Nebel liegendes Waldstück passieren. Mein Auto war zum Glück das einzige, das gerade auf der Straße entlangfuhr.

Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht: Ganz gemächlich trottet ein gefühlt riesiges Tier mit großem Geweih über die Straße. Eine kurze Sequenz lang dachte ich an Weihnachten, Rudolph das Rentier, und glaubte auch noch, eine Decke auf dem Rücken des Hirsches zu sehen. Dann schüttelte ich mich kurz und ermahnte mich: „Nee, Dunja, das Tier ist echt!“ Ich bremste ab und fuhr vorsichtig auf die Stelle zu, schließlich könnte noch mehr Wild aus dem Wald kommen. Ich fuhr etwa 60 km/h, was einem recht langsam erscheint. Beim Zusammenstoß mit einem Damhirsch wäre das allerdings ein Aufprallgewicht in der Größenordnung eines Nilpferdes!

Wie verhalten wir uns im Fall der Fälle? Hier die Tipps des ADAC in Kürze:

  • taucht ein Tier auf der Straße auf, dann heißt es abbremsen, abblenden und hupen (das tat ich nicht, denn das Tier hatte die Ruhe weg und ich war weit genug entfernt)
  • ist ein Zusammenstoß nicht mehr zu vermeiden: Lenkrad festhalten und Vollbremsung
  • unkontrollierte Ausweichmanöver vermeiden, da derartige Versuche oft an einem Baum enden
  • ist ein Unfall passiert, Unfallstelle sichern, Verletzte versorgen und Polizei anrufen
  • diese informiert den zuständigen Jäger, damit tote Tiere fachgerecht entsorgt und verletzte Tiere, die in den Wald geflüchtet sind, verfolgt werden können
  • ein verletztes Tier niemals anfassen – es könnte in Panik beißen und um sich schlagen
  • tote Tiere nicht mitnehmen
  • von der Polizei noch am Unfallort eine Wildunfallbescheinigung für die Versicherung ausstellen lassen

zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!