04.07.2012

Briefe per Hand geschrieben? Das gibt's noch!


Als ich gestern Morgen für 5 Minuten einmal nichts zu tun hatte, griff ich zur aktuellen Ausgabe von simplify your life. Bevor ich ein Heft ganz lese, blättere ich es meist einmal durch und schaue, was mich zuerst anspringt und von mir gelesen werden will. So auch gestern. Ich blieb bei Tikis Welt hängen: „Früher war alles viel besser!“, lautet die Überschrift. Da ich das Thema hier auch schon oft hatte, begann ich zu lesen.  

Tiki erzählt, wie es ist, wenn er einmal wehmütig an „damals“ denkt. „Damals, als mein Briefkasten nicht nur Werbung und Rechnungen, sondern persönliche Briefe enthielt“, schreibt er. „Das waren noch Zeiten“, dachte ich so bei mir. Besonders lieb waren mir Briefe, für die der Absender den Briefumschlag selbst gebastelt hatte – aus alten Karten oder Zeitungen. Diese Post war immer für eine Überraschung gut. Allerdings muss ich selbst eingestehen, dass ich kaum noch etwas per Hand schreibe. Viel zu mühselig ist das geworden. Nur bei ganz persönlichen Notizen für mich selbst oder andere wähle ich noch diese Art des Schreibens.  

Eine Stunde nach meiner Lektüre telefonierte ich mit Natalie, einer Freundin. Wir unterhielten uns über eine Veranstaltung am Wochenende. Sie gab zu, davon nur am Rande etwas mitbekommen zu haben, weil sie nur selten ihre E-Mails liest. „Der Computer ist irgendwie nichts für mich“, sagte sie. Als sie vergangene Woche eine Kündigung für einen Kurs schreiben musste, habe es ewig gedauert, bis „die Kiste“ hochgefahren sei. „Also habe ich einfach ein Blatt und einen Stift genommen und die Kündigung schnell per Hand geschrieben“, beschrieb sie und lachte dabei. „Das geht genauso gut! Ruckzuck war ich fertig!“  

Da musste ich unwillkürlich an das denken, was ich vorher bei Tiki gelesen hatte ...


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!