26.06.2012

Die Bild in aller Munde - ähm - Briefkästen


Die Frau eines Bekannten ist Briefträgerin. Wie sie uns am Samstagabend erzählte, war dieser Tag sehr anstrengend für sie: die vielen Bild-Zeitungen mussten verteilt werden ... Eine meiner Freundinnen wunderte sich: „Bild-Zeitung? Ich hatte heute keine im Briefkasten.“ „Doch, kann schon sein“, sagte ihre Mitbewohnerin. „Da war eine Zeitung drin. Die habe ich gleich zum Altpapier, weil ich dachte, es sei Werbung.“

War es ja strenggenommen auch. Deutschland wurde quasi zwangsausgestattet mit einer Bild, einmal ausgenommen die Menschen, die sich dagegen gewehrt haben. Etwa 240.000 an der Zahl. Wenn man in jeden Briefkasten eine Bild schmeißen will, aber manche Briefkasten-Inhaber die Annahme verweigern, dann wird’s kompliziert! Es wäre wohl sehr umständlich gewesen, jeden Postboten mit einer Liste auszustatten, auf der die Namen und Adressen der Verweigerer stehen. Dann hätten wir die Briefträgerin wohl am Samstagabend nicht getroffen, weil sie immer noch mit Austeilen beschäftigt gewesen wäre ...

Deshalb haben sich die Verantwortlichen der Kampagne einen simplify-Trick ausgedacht: Für die Verweigerer gibt es einen großen roten, adressierten Umschlag. Der landet sowieso in der Tasche der Postbotinnen und -boten und wird demzufolge auch ausgeteilt. Dort, wo ein roter Umschlag in den Kasten kommt, darf keine Bild rein – ganz einfach!

Wenn man jedoch bedenkt, dass mit Sicherheit sehr viele Menschen gut auf die Zeitung hätten verzichten können, wäre es möglicherweise einfacher gewesen, keine 41 Mio. davon zu drucken und zu verteilen ... Immerhin: Die Menschen reden darüber, oder sie schreiben ..., wir man hier lesen kann ... So hat die Kampagne also doch ihren Zweck erfüllt.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!