08.05.2012

Du hast ein Anliegen? Dann sag' das doch!


Mein Wunsch für den heutigen Tag richtet sich an meine Mitmenschen und lautet: Sagt doch einfach, was ihr wollt! Denn gerade ist mir folgendes passiert: Am Morgen im Supermarkt rausche ich die Gänge entlang, denn ich muss pünktlich zu Hause sein – ein Handwerker hat sich angekündigt. Im Vorbeilaufen sehe ich eine Bekannte, die zwischen Konservendosen und Nudeln einen Schwatz mit einer anderen Frau hält. Wir grüßen uns.

Mein Weg führt direkt zur Kasse. Ich bin gut in der Zeit. Meine zehn Waren lege ich aufs Band. Da kommt von hinten ein überschwängliches „Hallo!“: Die Bekannte steht neben mir. Sie fragt: „Sag’ mal, hast du’s eilig?“ Ich bin mal wieder erstaunt, wie viel ein Mensch in drei Sekunden denken kann. Was könnte sie wohl von mir wollen? Reicht mir die Zeit noch, bis der Handwerker kommt? Was antworte ich ihr? „Ja, schon, aber es geht noch“, höre ich mich sagen. Ich will sie schließlich nicht vor den Kopf stoßen. „Gut“, sagt sie voller Elan, macht ihre Tasche auf, holt eine Flasche Wasser und eine Packung Kekse raus und vervollständigt: „Dann kannst du mich ja vorlassen!“

Schwer verdutzt wechselt mein Blick von ihren zwei Waren zu ihrem Gesicht: „Ähm, ja.“ Sie: „Ich muss nämlich pünktlich zur Arbeit und bin schon spät dran.“ Dann folgt ein kurzer Smalltalk – und schon ist die Bekannte mit ihren zwei Sachen wieder draußen. Ich stelle fest, dass ich mich jetzt wohler fühlen würde, wenn sie mich ganz einfach gefragt hätte: „Hallo Dunja! Kannst du mich schnell vorlassen mit meinen zwei Sachen? Ich habe es eilig.“

Mir wäre es leichter gefallen, dazu „Ja“ oder „Nein“ zu sagen, denn – wie man sieht – habe auch ich keine klaren Worte gefunden, als sie mich „hast du’s eilig“ fragte. Im Gegenteil: Statt dass ich „Ja“ sagte, denn ich hatte es auch eilig, ließ ich mir und ihr ein Hintertürchen offen. Was wäre wohl passiert, wenn ich „Ja“ gesagt hätte? Vermutlich hätte sie dann gefragt: „Kannst du mich trotzdem vorlassen, denn ich habe weniger als du?“ Na, bitte, da wäre sie gewesen, meine konkrete Frage!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!