16.08.2016

E-Mails mit falschem Namen oder: Die Hochzeitsfalle


Der August ist einer der beliebtesten Hochzeitsmonate. Auch ich werde diesen August noch zu einer Hochzeit gehen. Von einer zweiten in meinem Bekanntenkreis habe ich jüngst erfahren. Was ich mittlerweile spannend finde, ist die Frage nach dem Nachnamen nach der Hochzeit.

Die Paare, auf deren Feier ich zuletzt war, haben alle jeweils ihren Familiennamen behalten. Das scheint mir sehr modern zu sein. Doch es gibt sie natürlich noch: Die Frauen, die den Namen des Mannes annehmen, oder die Männer, die nach der Trauung den Nachnamen der Frau tragen. Damit wären wir auch schon bei meinem heutigen Thema gelandet, das eigentlich nur am Rande etwas mit Heiraten zu tun hat. Es geht mir um das Vereinfachen von E-Mail-Nachrichten.

Gerade saß ich – zum wiederholten Male – vor meinem E-Mail-Programm und versuchte mich zu erinnern, wie der Mann nun hieß, der anders heißt als seine E-Mail-Adresse vermuten lässt. Ich hatte etwas Wichtiges mit ihm zu klären, aber der letzte Kontakt lag schon einige Monate zurück. Ich wusste noch seinen aktuellen Namen, aber nicht mehr den Namen, auf den seine E-Mail-Adresse lautet.

Normalerweise tippe ich flott einen Namen in die Suchmaske ein, und schon kommen die Nachrichten, die ich brauche. Nicht so in diesem Fall. Ich muss entweder weiträumig über alle E-Mail-Inhalte suchen, was viel aufwändiger ist. Oder mir merken, wo ich vergangene Mails ungefähr zu welcher Zeit abgelegt habe. Beides ist für mich nicht sehr komfortabel.

Hinzu kommt eine totale Verwirrung. Besagter Mann ist nicht die einzige Person, die als Adresse einen anderen Namen hat als der, mit dem sie ihre Nachrichten unterschreibt. Haben wir häufigen E-Mail-Kontakt, speichere ich in meinem Kopf automatisch den Namen ab, den die E-Mail mir übermittelt. Dann will ich mit der Person telefonieren oder mit einem Dritten von ihr sprechen, dann zweifle ich, welcher Name nun der „echte“ ist, also der aktuelle.

Ein anderer Kontakt, mit dem ich zurzeit zu tun habe, sendet mit seinen Mails nicht seinen Namen mit, sondern seinen E-Mail-Dienst.

Vielleicht wissen viele nicht, dass sie eingeben können, welcher Name mit der Mail übermittelt wird? Also: Nehmen wir mal an, ich wurde als Nicole Maier geboren und meine E-Mail-Adresse ist viele Jahre lang nicole-maier@wasauchimmer.de. Dann heirate ich den Ralf Westerhausen und nehme seinen Namen an. Meine E-Mail-Adresse behalte ich, aber ich gebe meinen neuen Namen bei den Infos zu meinem Account an. Dann bekommen andere trotz der alten Adresse den Namen Nicole Westerhausen übermittelt.

Das wäre ganz im Sinne einer vereinfachten E-Mail-Kommunikation!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!