04.08.2016

Eigentlich können wir dankbar sein ...


Am Montag war ich etwa 6 Stunden mit dem Auto unterwegs. Als ich in den frühen Abendstunden auf der Heimreise war, hörte ich eine Verkehrsmeldung im Radio: „Falschfahrer auf der B 36“. Das war die Straße, die ich etwa 20 Minuten nehmen sollte. Wenige Minuten nach dieser Meldung gab es Entwarnung: „Die Gefahr eines Falschfahrers auf der B 36 besteht nicht mehr.“

Kurz darauf kamen zur vollen Stunde die Nachrichten, anschließen die Verkehrsmeldungen. Der Sprecher begann vorzulesen – stockte dann, sagte: „Oh Nein! Da gab es eben noch den Falschfahrer ...“ und las vor: „Sperrung der B 36 wegen eines Unfalls durch einen Falschfahrer.“ Zu dieser Zeit fuhr ich gerade auf der B 36 und überlegte noch, ob ich ausweichen sollte.

Ich folgte meinem Weg und stellte fest, dass der Falschfahrer auf der anderen Fahrbahn unterwegs gewesen war. Ich sah sein Fahrzeug und das eines in den Unfall verwickelten PKWs. Inzwischen bin ich schon mehrmals über die Unfallstelle gefahren und habe jedes Mal die schlangenlinienförmigen Bremsspuren auf der Straße betrachtet.

Ich kann euch nur sagen: Ich bin dankbar! Dankbar dafür, dass mir noch nie ein Falschfahrer auf einer unübersichtlichen Strecke entgegenkam. Dankbar dafür, dass ich noch keinen Unfall bei hoher Geschwindigkeit hatte. Dankbar dafür, dass ich trotz so vieler gefahrener Kilometer unversehrt geblieben bin. Dankbar dafür, dass das auch für meine engsten Angehörigen gilt.

Wofür seid ihr dankbar? Macht euch das immer wieder bewusst! Erst gestern saß ich mit einer Freundin zusammen und wir sprachen über diverse Hürden und Herausforderungen im Leben. Abschließend befanden wir: „Eigentlich geht es uns gut. Eigentlich können wir dankbar sein.“


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!