17.09.2011

Ein Frauenversteher packt aus


Ein Kollege erzählte gestern in einer Runde von einem Kurs im Frauen verstehen, den er jeden Donnerstag absolviert. Sofort waren alle Frauen am Tisch Ohr: „Wie heißt denn dieser Kurs genau?“, wollte ich wissen. Nun ja, er betätige sich einmal pro Woche ehrenamtlich für einen guten Zweck. Sie seien zwei Männer und 12 bis 14 Frauen. „Da lernt Mann so einiges“, sagte er.

„Und was zum Beispiel?“

„Dass Frauen sich oft nicht klar ausdrücken. Statt zu sagen: ‚Hilfst du mir bitte mal, diese Kisten hier wegzuräumen?’, sagen sie: ‚Ach, ich habe hier überhaupt keinen Platz und die Kisten sind so schwer!’"

Dieser Mann hat gestern eindeutig bewiesen, dass er diese doch eher ungenaue und mir bekannte Ausdrucksweise versteht: Eine Frau jammerte, er reagierte sofort und half ihr.

Mir fiel dann eine Situation ein, in die ich selbst diese Woche geriet. Ich sagte etwas, drückte mich wohl offensichtlich NICHT klar aus, und prompt entbrannte ein kleiner Zwist zwischen mir und meiner Gesprächspartnerin. Am Ende stellte sich heraus, dass wir beide dasselbe wollten. Wir hatten nur irgendwie aneinander vorbeigeredet oder das Falsche gehört.

Mein Kollege erzählte dazu, er hätte diesen Sommer einige Menschen kennengelernt, die alle viel älter sind als er. „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die ganz anders zuhören und auch mal nachfragen, um Klarheit zu bekommen.“

Vorbildlich, kann ich dazu nur sagen. Dann besteht also Hoffnung, dass auch ich das mit der Kommunikation noch lerne. Dabei ist es doch ganz einfach: „Schatz, massierst du mir mal den Rücken?“ Viel besser als: „Meine Augen schmerzen, der Kopf hängt schon schief, ich habe noch sooo viel zu tun, aber ich bin so verspannt und – au – tut das weh, ich kann bestimmt heute vor Schmerzen nicht einschlafen ...“


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!