13.05.2016

Ein schwerwiegendes Problem weniger


Schräg links hinter mir steht ein altes Küchenbüffet mit einer Glasvitrine. Darin gibt es vier Einlegeböden. Zwei davon sind gähnend leer. Seit gestern. Ich hatte vor Tagen schon angefangen, einzelne Bücher zu sichten und ihre Verkaufsfähigkeit bei www.momox.de zu prüfen. Gestern nahm ich mir spontan die komplette Vitrine vor.

Meine Bilanz:

  • 15 Bücher sind im Karton gelandet und begeben sich gleich heute Nachmittag auf den Weg zu momox.de. Die inzwischen bekannte Ankaufsplattform bezahlt mir dafür rund 50 €, wenn alle Bücher beanstandungsfrei sind.
  • 8 Bücher sind in der Papiertonne gelandet. Die waren weder zum Verkaufen noch zum Verschenken ans Sozialkaufhaus geeignet. Am Abend kam ein Freund vorbei und fischte sich zwei davon heraus, die er gerne noch lesen möchte. Das passt!
  • 11 weitere Bücher hatte ich die Tage schon zum Verkauf bei momox.de vorbereitet. Auch davon gab ich 3 Stück unserem Freund mit. Bleiben also noch 8 übrig. Geplanter Gegenwert: 20 €.
  • Eine Kiste voller Bücher (25 x 23 x 24 cm) steht für das Sozialkaufhaus bereit. Auch davon nahm der Freund 3 Bücher dankend an.

Was ich mir vorgenommen hatte – mich angemessen von den Büchern zu verabschieden –, konnte ich auch in die Tat umsetzen. Für viele war einfach die Zeit vorüber, und es gab keinen Grund sie länger aufzuheben.

Ungefähr 3 Bücher hatte ich zunächst zu den Kartons gebracht, dann aber wieder zurück ins Ablagefach gestellt. Ich will sie unbedingt noch lesen, weil sie Themen betreffen, die mir momentan sehr wichtig sind. Die Arbeit des Ausmistens hat dazu geführt, dass ich sie wiederentdeckt habe. Alle 3 stehen seit vielen Jahren im Regal, und ich habe sie noch kein einziges Mal gelesen! Das werde ich nun nachholen!

Wisst ihr, was mir aufgefallen ist? Gerade die Bücher, die sich hartnäckig im Regal halten, weil sie nicht verkaufbar sind, haben es mir schwer gemacht in den vergangenen Jahren. „Dann lass’ sie doch einfach stehen“, habe ich zu mir gesagt. „Das ist besser als wegschmeißen.“ Nicht dass wir uns falsch verstehen: Es handelt sich um tolle Bücher mit spannenden Themen und ohne Makel. Sie gehen diesmal ans Sozialkaufhaus, und ich hoffe, dass sie dort nicht zum „schwerwiegenden Problem“ werden“!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!