04.03.2013

Eine einfache Art zu spenden


Mir passiert das regelmäßig beim Bäcker: Ich rechne mir im Kopf aus, wie viel ich bezahlen muss, hole das Geld passend aus dem Geldbeutel und mache ihn dann wieder zu, damit ich meine Tüten besser tragen kann. Nun habe ich aber überschlägig die Einzelsummen zusammengezählt. Und weil die Brezel 69 Cent kostet und nicht siebzig, muss ich am Ende eben nur 3,79 € anstatt 3,80 € bezahlen. Ich habe aber 3,80 € auf die Geldschale gelegt. Damit es schneller geht und die Leute in der Schlange hinter mir nicht so lange warten müssen. Wegen dieses einen Cents ärgere ich mich dann regelmäßig: Können die nicht glatte Preise machen? Entweder ich sage „Stimmt so!“, packe meine Backwaren und gehe. Oder ich lege die Tüten erstmal zur Seite, packe meinen Geldbeutel wieder aus, verstaue meinen Cent, nehme dann meine Sachen und gehe. Dabei geht mir stets der Satz im Kopf herum: „Wer den Pfennig nicht ehrt, ...“ Gut, sage ich mir, nimmst du halt geduldig diesen Cent an.

Bei meinem Bäcker würde ich also liebend gerne sagen: „Aufrunden bitte!“ Mit diesen beiden Worten können Kunden nämlich seit genau einem Jahr bei verschiedenen Handelsunternehmen krumme Cent-Beträge spenden. Discounter sind mit von der Partie, Kaufhäuser, Schuhgeschäfte und andere. Wenn jeder einen kleinen Cent-Betrag spendet, kommen große Summen zusammen, so die Philosphie hinter der gemeinnützigen Organisation „Deutschland rundet auf“. Kunden können bei Bar- und Kartenzahlungen an der Kasse ihre Endrechnungsbeträge um maximal zehn Cent aufrunden lassen. Der Aufrundungsbetrag entspricht dem Spendenbetrag. Jeder aufgerundete Cent kommt zu 100% ausgewählten und unabhängig qualitätsgesicherten Spendenprojekten zugute. Ziel der gemeinnützigen Organisation, die der Manager Christian Vater 2009 ins Leben gerufen hat, ist es, durch die Spendenbeträge zur nachhaltigen Lösung gesellschaftlicher Probleme in Deutschland beizutragen. 2012 stand z. B. die Zukunftssicherung von Kindern und Jugendlichen im Fokus.

Laut Spendenticker auf der Deutschland-rundet-auf-Website (abgerufen am 2. März 2013) wurden bereits mehr als 935.000 Euro durch „Aufrunden bitte!“ gespendet. Die Mitarbeiter der Handelsparnter werden geschult, damit sie auf die beiden Worte ihrer Kunden prompt reagieren können. In einem Blog (kundenkunde.de) schrieb Gründer Vater, dass tatsächlich 100 % der aufgerundeten Cents in die ausgewählten Projekte fließen. Sämtliche Kosten, z. B. für Personal, Werbung und Projektkontrolle würden komplett über Partnergebühren finanziert, die ein teilnehmendes Unternehmen zu entrichten hat.

Ich gebe zu: Die Art zu spenden ist wirklich einfach. Ich muss mich um nichts kümmern, sofern ich der Organisation Vertrauen schenke. Und mit nur wenigen Cents kann ich helfen. Andererseits stelle ich fest, dass ich es vermutlich nicht tun würde. Beim normalen Zahlvorgang an der Kasse des Supermarktes, wo ich niemals vorher meinen Endebetrag annähernd genau ausrechne, habe ich Zeit und Geduld für das Wechselgeld. Zahle ich mit Karte, ist es mir egal, ob ich 32,38 € oder 32,40 € zu zahlen habe. Mein Fazit deshalb: Ich würde es vielleicht einmal ausprobieren, wenn mir beim Einkauf zufällig ein Aufkleber „Deutschland rundet auf“ begegnen würde. Regelmäßig auf diese Art zu spenden, käme mir vermutlich nicht in den Sinn. Denn wer den Cent nicht ehrt ...


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!