18.07.2016

Energiesparlampe kaputt: Was tun?


Erinnert ihr euch noch daran, dass ich all unsere alten Glühbirnen eingesammelt, eingepackt und weggebracht habe? Am 1. März schrieb ich darüber. Was ich nicht erwähnte: Mir ist beim Herausdrehen einer Energiesparlampe das Leuchtmittel kaputt gegangen. Damit ist nicht zu scherzen!

Ich hatte früher schon mal etwas darüber geschrieben. Deshalb wusste ich sofort, dass ich schleunigst den Raum verlassen musste! Doch der Schreck saß tief. Ich war dabei, die Energiesparlampe aus einer Lampenfassung herauszudrehen. Das ging eher schlecht als recht. Plötzlich gab es ein „Puff!“ zu hören, und das Ding zerplatzte in meiner Hand. Sofort hielt ich die Luft an und rannte aus dem Keller an die frische Luft. Ein Glück war ich gerade nicht in der Wohnung gewesen!

Hier die Maßnahmen, die das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ im Fall der Fälle empfiehlt:

  • Zerbricht eine Energiesparlampe, sollte der Raum sofort gelüftet und für mindestens 15 Minuten verlassen werden. Denn es tritt eine geringe Menge Quecksilber aus.
  • Danach bei geöffnetem Fenster mit Einweghandschuhen Bruchstücke in eine luftdicht verschließbare Plastiktüte oder ein Schraubglas packen. Kleinere Scherben oder Splitter mit einem feuchten Küchentuch aufnehmen, auch dieses in eine Plastiktüte geben.
  • Behältnisse mit Scherben in der Schadstoffsammelstelle der Gemeinde abgeben.

Ähnlich sollte man mit kaputten Thermometern mit Quecksilber verfahren. Und selbst, wenn sie noch funktionieren, sollten solche Thermometer sicherheitshalber bei Sondermüllabgabestellen im Wertstoffhof entsorgt werden.

Falls euch das Thema Energie sparen interessiert, habe ich hier noch einen informativen Ratgeber für euch: Praxisnahe Umwelttipps für Ihr Zuhause. Auf der verlinkten Seite gibt es ihn kostenlos zum Download.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!