29.07.2011

Es lebe die Handarbeit!


Unser Kindergarten hatte einen Fest-Auftritt. Das ist an und für sich nichts Besonderes, aber es handelte sich um ein besonderes Fest: Der Ort feiert sein mehrhundertjähriges Bestehen. Deshalb brauchten die Kleinen alle ein Kostüm, mit dem sie auftraten. Das mussten wir zum Glück nicht selbst nähen, aber: Wir durften es besticken!

„Also gut Dunja“, dachte ich mir, „jetzt denk mal scharf nach, wie das funktioniert und was du dazu brauchst.“ Solche Aktionen stehen meist unter einem gewissen Zeitdruck. Und zum letzten Mal stickte ich vermutlich während meiner ersten vier Schuljahre ... Erst einmal musste ich geeignetes Garn finden. Fand ich aber nicht. Ich hatte keine Zeit, extra dafür in die Stadt zu fahren. Im Patchwork-Laden hier im Ort (vorher nie beachtet) wurde ich dann fündig. Ich griff der Einfachheit halber zu Stopfgarn, das war dick genug, wenn man es doppelt nahm, und es gab es in gedeckteren Farben. Ein toller Laden, ich war begeistert und hatte mir kurz überlegt, ob ich nicht das Handwerk wechseln soll!

Jedenfalls saß ich danach einige Abende vorm Fernseher und bestickte Kleid und Kopfbedeckung. Ich hatte zwar keine Ahnung, wie die Stiche funktionieren, aber im Ergebnis sahen sie ungefähr so aus wie die Vorlage, die wir gezeigt bekommen hatten.

Handarbeit hat, wie ich feststellen musste, zwei große Vorteile: Es entspannt irgendwie. Und ich sehe das Ergebnis sofort. Im Berufsleben ist das ja häufig nicht der Fall, wenn wir Pech haben, sehen wir den Erfolg unserer Leistung erst Monate später.

Fazit: Handarbeit ist ein guter Ausgleich! Ich kaufte mir dann sogleich ein Buch über Weißstickerei. Das Buch finde ich auch nach wie vor sehr hübsch. Nur reingeschaut habe ich nie. Vermutlich werde ich es nach der nächsten Bücher-Ausmist-Aktion wieder unter die Leute bringen. Schade. Trotzdem habe ich die Zeit mit meiner Handarbeit sehr genossen. Wer weiß, vielleicht werde ich ja mal zu einer Urlaubs-Handarbeiterin!?


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!