22.03.2013

Fasten mit Facebook


Es ist Fastenzeit, zumindest nach dem Christentum. Die Zeit vor Ostern oder generell im Frühjahr nehmen einige Menschen zum Anlass, ihren Körper zu entschlacken – unabhängig von ihrem Glauben, einfach nur, um sich etwas Gutes zu tun. Denn ein paar Tage ohne feste Nahrung geben dem Körper die Chance, sich zu regenerieren. Der Verzicht macht uns feinfühliger für unsere eigentlichen Bedürfnisse und schafft mehr Bewusstsein für das, was wir essen.

Eine Studienfreundin von mir fastete jedes Frühjahr, so konnte ich ihre Zustände während dieser Zeit hautnah miterleben: Mal hatte sie einen Riesenhunger, mal fror sie oder ihr Kreislauf spielte verrückt. Mich hat es fasziniert, wie sie ganz alleine diese „harte“ Zeit meistern konnte. Ich zweifelte sehr, ob ich wohl dieses Durchhaltevermögen haben würde. Doch nach ihrer Fastenzeit fühlte sich meine Freundin voller Energie und Tatendrang, es hatte ihr sichtlich gut getan.

Nach dem Studium begegnete ich dem Fasten immer mal wieder. Angesprochen fühlte ich mich vor allem von Fastengruppen, die z. B. Apotheken anbieten. Denn ganz alleine wollte ich die Tage nicht durchziehen. Bis heute habe ich es nicht geschafft, das Heilfasten. Doch es könnte sein, dass ich mich ihm wieder annähere.

Denn am Dienstag las ich eine Mitteilung über eine Facebook-Fastenaktion: Fasten mit Dr. med. Günter Gerhardt und einer Fastengruppe. „Das ist eine echte Alternative zu einer lokalen Gruppe, der ich mich anschließen muss“, dachte ich bei mir. Neugierig ging ich auf die Facebook-Seite und schaute mir das Willkommensvideo an. Dr. Gerhardt, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin/Psychotherapie in Rheinhessen und „Fernseh-Fastenarzt“, wies darin auf eine Broschüre hin, die ich unbedingt lesen sollte, bevor ich mitmache.

Leider gab es diese Broschüre auf Facebook noch nicht, als ich mich dort aufhielt. Das fand ich sehr schade, denn gestern – am Donnerstag – startete die virtuelle Fastengruppe schon mit dem ersten Entlastungstag. Ich könnte das Fasten zwar alleine zu einer anderen Zeit einplanen, aber dann wäre ich wieder alleine! Der Vorteil dieser Fastenaktion mit 2 Entlastungstagen, 5 Fastentagen und 2 Aufbautagen: Dr. Gerhardt wird täglich online für Fragen, Meinungen und Erfahrungen zur Verfügung stehen, und die Mainzer Fastengruppe wird regelmäßig via Video zu sehen und zu hören sein.

Na ja, nun ist’s schon Freitag. Ich faste nicht. Mir war die Aktion zu kurzfristig, aber sie gefällt mir. Und diese virtuelle Facebook-Komponente könnte es mir tatsächlich einfacher machen, mich zu beteiligen. Mein Fastenjahr kommt bestimmt! Wenn nicht 2013, dann vielleicht 2014!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!