20.07.2011

Früher war alles viel besser ...


Die auflagenstarke Apotheken-Umschau trägt zwar den schönen Namen „Senioren-Bravo“, doch es gibt in der Apotheke auch noch den Senioren-Ratgeber – so gesehen das Konkurrenzprodukt. Spaß beiseite, der Verlag, der beides herausgibt, versorgt mich regelmäßig mit Pressemitteilungen. Die greife ich gerne auf, weil sie so einfach sind und sich um die normalen Dinge des Lebens drehen.

So wie diese Meldung: Gute alte Zeiten ?– Eine positive Sicht auf die Vergangenheit bringt Zufriedenheit ins Leben.

Wer sich an viele positive Dinge erinnert und schlechte in milderem Licht sehen kann, ist glücklicher, fand der US-Psychologe Dr. Ryan Howell heraus. "Weniger der Blick in die Zukunft als unsere Sicht der Vergangenheit entscheidet über Zufriedenheit", bilanziert er seine Studie an rund 750 Testpersonen.

Mich macht das nachdenklich. Die Aussage „früher war alles viel besser“, die ich schon sehr, sehr oft gehört habe, die ist für mich kein Ausdruck des Glücks. „Heute interessiert sich doch keiner mehr für dich, wenn du alt bist.“ „Zeit habt ihr ja nie heutzutage.“ „Ihr habt es ja so einfach heute! Wenn ihr so etwas mitmachen müsstet, wie wir damals im Krieg!“ Ich könnte noch viel mehr solcher Zitate bringen. Zitate, die alle nach der Aussage „früher war alles viel besser“ kommen können.

Nein, dahinter steckt kein Glück. Das ist Jammern, eventuell gepaart mit Verbitterung. Der Teufelskreis sieht so aus: Wegen solcher Aussagen kümmert sich tatsächlich niemand, hat keiner Zeit – und die Spirale dreht sich nur tiefer.

Ich kenne natürlich auch andere Beispiele von älteren Menschen, die ich gerne besuche. Das liegt daran, dass sie in der Gegenwart leben – und das halte ich persönlich für sehr wichtig. Wenn sich eine 80-Jährige ohne Vorbehalte mit einem 16-Jährigen unterhalten kann, über das Leben, das jetzt gerade stattfindet, stellt sich auf beiden Seiten Zufriedenheit ein.

Dazu ist es notwendig, die Gegenwart anzunehmen, auch wenn sie nicht an die Vergangenheit heranreicht. Dankbar sein für das, was war, und dankbar sein für das, was ist.

Ich gehe einmal davon aus, dass Dr. Ryan Howell mit positiven Erinnerungen an die Vergangenheit nicht den Vergleich „früher war alles besser“ meinte, sondern wirklich eine Erinnerung, die ein gutes Gefühl hervorruft – in dem Bewusstsein, dass die Vergangenheit längst abgeschlossen ist, das Gefühl aber noch nährt.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!