17.05.2012

Geschichten aus dem Leben - Woche 4: Aus der Vergangenheit ins Hier und Jetzt


Das Hier und Jetzt: In meinen Newslettern geht es häufig darum, im Freundeskreis reden wir ständig darüber, in Büchern lesen wir es schwarz auf weiß. Wenn wir jetzt leben, verwenden wir weder Energie auf die Vergangenheit noch in die Zukunft. Stattdessen sind wir ganz bei uns und dem Moment, den wir erleben. Das heißt nicht, dass wir keine Vision von der Zukunft haben dürfen. Auch nicht, dass wir die Vergangenheit links liegen lassen müssen. Doch beides hat seine Verbindung zum Heute, und das ist es, worauf es ankommt.

Gestern unterhielt ich mich mit einer Ergotherapeutin über Tipi. Sie berichtete mir von jemandem, der schon etliche Therapien gemacht hat, um sich von einem lang zurückliegenden Trauma zu befreien. Vergebens. Für sie scheint es kaum vorstellbar, dass Tipi helfen kann. Ich sagte ihr, dass wir mit Tipi keine Trauma-Arbeit machen – zumindest nicht, wenn das Trauma schon Jahrzehnte zurückliegt. Sondern wir arbeiten mit einer Situation in der Gegenwart, im Jetzt, also mit einer Auswirkung des Traumas auf das heutige Leben. Mit diesem Zugang kommen wir an die Wurzel eines Problems. Mehr brauchen wir dazu nicht, als das, was im Heute passiert.

Rachel Naomi Remen erzählt in Ihrem Buch „Aus Liebe zum Leben“* eine spannende Geschichte über das Ankommen im Jetzt. Sie handelt von einem depressiven Chirurgen, der sie aufsuchte, weil er der Arbeit mit seinen Patienten überdrüssig wurde. Und das, obwohl er damit viel Gutes vollbracht hatte. Ihr Gefühl sagte: Dieser Mensch braucht „neue Augen“, damit er die Dinge sehen kann, die da sind.

Remen empfahl ihm, sich jeden Abend mit diesen drei Fragen zu beschäftigen und die Antworten in einem Tagebuch zu notieren:

  • Was hat mich heute überrascht?
  • Was hat mich heute bewegt oder berührt?
  • Was hat mich heute inspiriert?

Diese Anregung hatte die Ärztin aus Angeles Arriens Buch „Der vierfache Weg“. Ihr Patient machte die Rückschau ein paar Tage. Dann meldete er sich wieder bei Remen und sagte, die Antwort sei bei ihm immer dieselbe: „Nichts, nichts und nichts.“

Mit diesem Ergebnis fühlte er sich unwohl. Sein Leben musste wirklich nichtssagend sein ... Er fragte nach dem „Trick“ bei der Sache. Seine Ärztin forderte ihn auf, die Geschichten hinter den Menschen zu sehen, mit denen er zu tun hat. Einige Wochen vergingen. Dann kam der Chirurg und las aus seinem Tagebuch vor. Zunächst waren es eher oberflächliche Beobachtungen („dass ein Krebs zwei oder drei Millimeter gewachsen oder geschrumpft war“), dann gelangte er immer tiefer („Menschen, die Teile ihres Körpers geopfert hatten, um den Wert des Lebendigseins zu bestätigen“). Er hatte begonnen, mit neuen Augen zu sehen.

Interessant ist, was der Chirurg über die Entwicklung erzählte, die das Experiment genommen hatte: Zunächst konnte er „das Leben nur sehen, wenn er über seine Schulter zurückblickte.“ Mit der Zeit trainierte er sich soweit, dass er die überraschenden, rührenden oder inspirierenden Momente dann sah, wenn sie tatsächlich passierten. Das veränderte ihn und seine Haltung, gerade bei der Arbeit. Er hatte begonnen, über das zu reden, was ihn z. B. berührte. Er hatte gelernt, auf die Herzen der Menschen zu hören. Seine Patienten dankten es ihm, wie nie zuvor in seinem Arztleben.

* Zweiter Teil „Zum Segen werden“, Kapitel „Neue Augen finden“, S. 124


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

ähnliche Artikel

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

ähnliche Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!