04.01.2014

Gestatten, ich bin der DAU


Es schaute mich die ganze Zeit schon von meiner Pinnwand an: Das Schreiben vom Wasserversorgungs-Zweckverband zur Ermittlung des Zählerstands. Gestern fiel mir dann ein, dass ich nicht mehr viel Zeit habe, um die Daten zu übermitteln. Also stiefelte ich mit der Taschenlampe bestückt in den Keller, las den Stand des Wasserzählers ab, notierte alles und ging an meinen Rechner. Denn inzwischen lässt sich so etwas ganz einfach online übermitteln – dachte ich jedenfalls.

Ich gab die Webadresse meiner Stadt ein. Mein erster Gedanke war: Ich bin nicht die einzige, die den Zählerstand eingeben muss. Also gibt es bestimmt gleich auf der Startseite einen Link. Ich las mir also dort die gefetteten Texte durch: „Unsere Stadt stellt sich vor“, „Partnerschaften“, „Polizeistation“ und so weiter. Nichts von Wasserstand. Sehr bedauerlich.

Also schaute ich als nächstes links in die Menüleiste. „Online-Service“ schien mir das Richtige zu sein. Außer Formularen, Stellenangeboten, Ausschreibungen und dem Ortsrecht war dort jedoch nichts zu finden. Langsam wurde ich ungehalten. Ich klickte mich noch durch verschiedene andere Menüpunkte – ohne Erfolg. „Aha! Es gibt ja eine Suchfunktion!“, erkannte ich dann und gab „Zählerstand Wasser“ und danach „Wasserversorgung“ ein. Die Suchmaschine spuckte einige Vorschläge dazu aus, jedoch keinen Bereich, in dem ich meinen Zählerstand hätte übermitteln können.

„Das gibt’s doch gar nicht!“, dachte ich. „Da schreiben sie, man könne unter der Adresse der Stadt den Zählerstand eingeben und dann muss ich die ganze Seite durchsuchen! Hätten sie nicht dazuschreiben können, WO ich die Daten einpflegen kann!?“ Ich überlegte kurz, ob ich dort anrufen sollte. Freitags in den Ferien – da hätte ich gewiss wenig Glück. So suchte ich weiter. Noch mal zum Online-Service, noch mal zum Rathaus – und dann landete ich zufällig wieder auf der Startseite.

Was ist denn das? Unter den ganzen verlinkten Standard-Willkommentexten war ein überdimensional großer Wasserhahn abgebildet. Den hatte ich beim ersten Mal gar nicht wahrgenommen, vermutlich hatte ich das Browserfenster zu klein eingestellt! Ich scrollte etwas nach unten und fand dann unter dem Riesen-Wasserhahn den schriftlichen Hinweis: „Zählerstand Trinkwasser übermitteln“. Na endlich! Dann hat die Stadt ja doch ihre Arbeit richtig gemacht, nur in der Umsetzung nicht ganz optimal! In meinem Job früher lernte ich: Man muss immer an den DAU denken, den Dümmsten Anzunehmenden User ...


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!