27.12.2013

Glückszutat zehn: Der Glaube


Ohne den Glauben ist vollkommenes Glück nicht möglich, lautet die These des letzten Kapitels aus Adam Jacksons Glücks-Buch. Das ist eine harte Aussage, vor allem für Menschen, die ihren Glauben bisher nicht gefunden haben – vielleicht auch nicht bereit sind, danach zu suchen. Glauben an Gott oder eine höhere Macht sei das Fundament des Glücks.

Wir glauben den ganzen Tag an etwas, um uns nicht in Sorgen und Ängsten zu verlieren. Das verdeutlicht Jackson anhand eines kurzen Beispiels: Wenn wir mit dem Auto irgendwo hinfahren, vertrauen wir darauf, dass wir unbeschadet ankommen. Wir glauben, dass das Auto in der Werkstatt richtig überholt wurde und nicht stehenbleibt. Wir glauben, dass wir keinen Unfall bauen, weil wir auf unsere Fahrweise vertrauen. Wir glauben, dass auch andere uns nicht in einen Unfall verwickeln, weil wir glauben, dass auch sie vorausschauend fahren. Und so weiter.

Ich würde diese Haltung übersetzen mit Vertrauen ins Leben oder mit Zuversicht. Daraus einen Glauben abzuleiten, erscheint mir persönlich etwas zu weit gegriffen.

Doch in einem gebe ich Jackson Recht: Glaube kann die Menschen von Zweifel, Sorge und Angst befreien. Ich kenne eine Frau, die mehrere schwere Schicksalsschläge überstanden hat und schon als junge Erwachsene eine Waise war. Als sie einmal bei meiner Familie zu Besuch war und ich mich dabei beobachtete, wie ich „Mama“ hier und „Papa“ dort rief, fragte ich sie: „Macht dir das eigentlich nichts aus, wenn andere noch ihre Eltern haben und du nicht?“ „Nein, das ist in Ordnung“, antwortete sie. „Jeder verliert einmal seine Eltern. Ich habe meine eben sehr früh verloren.“

Ihre Antwort war absolut authentisch. Ich habe diese Frau stets bewundert. Sie ist stark gläubig. Ich bin sicher, dass ihr Glaube ihr den notwenigen Halt gab, all das zu verarbeiten und zu verkraften, was ihr und ihrer Familie zugestoßen war.

Der junge Mann in Jacksons Buch über „Die zehn Geheimnisse des Glücks“ glaubt jedenfalls an die Kraft der zehn Geheimnisse und verändert damit sein Leben. Er hat dabei stets die goldene Regel im Hinterkopf: Es sind nicht die Umstände, die unsere Gefühle bestimmen. Es sind unsere Einstellung und unsere Überzeugungen.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!