15.07.2013

Hello Fresh - ist das auch was für mich?


Jeden Tag zu wissen, was ich kochen will, und auch noch alle Zutaten rechtzeitig einzukaufen – das wäre mein Traum! Es gibt Menschen, die schaffen das: Setzen sich in der Vorwoche hin, erstellen den Plan für die Folgewoche, kaufen alles ein und „liefern“ pünktlich und zuverlässig ihr Ergebnis ab. Leider fehlt mir hierzu die Begabung. Oder die Motivation? Oder jemand, der mir den riesigen zu überwindenden Stein aus dem Weg rollt?

Manchmal gibt es Momente, in denen ich froh bin, über eine solche Unzulänglichkeit zu verfügen. Wenn sich z. B. der Wochenplan verschiebt, ein ganzes Mittagessen ausfällt oder andere Ereignisse das Kochen unmöglich machen. „Siehst du!“, sage ich dann zu mir, „Hättest du jetzt alles eingekauft, würden die Lebensmittel womöglich vor sich hin gammeln. Da ist es doch viel besser, erst gar keine besorgt zu haben!“

Ich weiß, das klingt nicht gerade überzeugend ... Wegen dieses Dilemmas verfolge ich schon seit einiger Zeit die Einführung eines neuen Dienstes: Hello Fresh. „Jede Woche liefern wir Rezepte und frische Zutaten direkt vor Ihre Haustür“, heißt es auf einer Werbekarte. Ein Abonnement an Kochboxen ist jederzeit mit einer Frist von 8 Tagen kündbar und verspricht, mir das Kochen so einfach wie möglich zu machen.

Es gibt zur Auswahl eine „Classic Box“, eine „Veggie Box“ und die etwas teurere „Sarah Wiener Box“. Für 4 Personen und 5-mal Essen in der Woche bezahle ich für eine normale Box 89 Euro inklusive Versand. Für 2 Personen wären es 49 Euro. Das erscheint mir erst einmal gar nicht so teuer, wenn ich unsere Gesamtausgaben für Lebensmittel betrachte (Fahrtzeiten zum Supermarkt miteingerechnet). Es heißt, ich benötige 20-30 Minuten, um die Rezepte umzusetzen und ein Essen zuzubereiten. Das wäre ein vertretbarer Zeitaufwand.

Erst am Freitag schrieb ich im Blog „die Zeiten haben sich gewandelt“. Das ist wohl wahr! Wenn das meine (Ur-)Großmütter wüssten! Wir bestellen übers Internet Lebensmittel aus Berlin-Brandenburg, und zwar genau die, die wir zum Kochen für die nächste Woche brauchen, und kochen etwas, was sich irgendjemand für uns ausgedacht hat ...

Ich überlege, es einmal auszuprobieren. Es könnte ja für Menschen wie mich tatsächlich den Alltag erleichtern. Wenn ich es angehe, werde ich berichten – und kochen! Oder zuerst kochen – und dann berichten!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!