12.11.2011

Hilfe, Weihnachten naht!


Diese Meldung traf mich wie die Faust aufs Auge: E-Mail-Weihnachtsgrüße an die Kundschaft schadet mitunter dem Firmenimage, so der Arbeitskreis Umgangsformen International (AUI). Das ist das „Knigge“-Gremium in Deutschland. Ich sollte öfters mal auf dessen Homepage vorbeischauen, ich befürchte Nachholbedarf.

In meinem Rollcontainer liegen noch die schönen Weihnachtskarten, die ich im vergangenen Jahr an meine Kunden versenden wollte. Ich habe sie gezielt und früh genug ausgesucht und bestellt. Nur niemals abgeschickt, geschweige denn beschrieben. Es kam wie die Jahre davor auch: Plötzlich war es kurz vor Weihnachten und zeitlich reichte es mir nicht mehr, alles handschriftlich und physisch auf den Postweg zu bringen. Das dachte ich zumindest. Also verschickte ich wieder eine E-Mail-Weihnachtskarte ...

Und das meint der AUI dazu:

Überlegen Sie genau, wem Sie auf welchem Weg Ihre Festtagsgrüße senden wollen. Weihnachtspost via E-Brief, E-Mail, SMS oder Fax eignet sich nur sehr eingeschränkt. Wählen Sie diese Wege nur, wenn Sie die Vorlieben für moderne Medien der Empfangsperson kennen. Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall besser für den traditionellen Postweg.

So schnell und bequem eine E-Mail an einen großen Verteiler auch sein mag: Unter Umständen schaden Sie damit Ihrem Firmenimage mehr, als dass es gesteigert wird. So kann es bei den Angeschriebenen großen Unmut auslösen, wenn durch einen offenen E-Mail-Verteiler bekannt wird, dass sie zum Kunden- oder Lieferantenkreis eines Unternehmens gehören. Wenn überhaupt dieser Weg gewählt wird, ist es angebracht, den Versand über den Bcc-(Blind-Kopie-)Verteiler vorzunehmen. Empfehlenswerter bleibt nach wie vor der Postweg, weil eine Karte oder ein Brief einen nachhaltigeren und persönlicheren Eindruck hinterlässt.

Die Sache mit dem Bcc habe ich mir bei einem großen Verteiler ohnehin angewöhnt, meine Kunden habe ich bisher immer einzeln bedient. Ich bin ja schließlich kein Großunternehmen. Doch ich gebe zu: Eine Karte wäre mein Favorit. Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr einmal? Immerhin bin ich ja früh genug darauf aufmerksam gemacht worden (so scheint es zumindest).

Für alle Kunden, die diesen Beitrag lesen: Seien Sie gespannt, was kommt!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!