10.07.2012

Ins Nachbardorf oder nach Lummerland?


Mich beschäftigt seit Jahren die Frage, wo ich gerne leben will. Bisher konnte ich mich nicht entscheiden. Aktuell stehen die stete Furt und das Dorf des Karls zur Debatte. In ein paar Wochen, je nach Angebotslage, kann das schon wieder anders aussehen. „Klingt irgendwie alles langweilig“, dachten sich wohl die Kommunikationsfachleute des Immobilienportals Immonet und befragten ihre Nutzer, in welcher fiktiven Welt sie gerne wohnen würden.

Ich vermute, es standen 4 Welten zur Auswahl: Entenhausen, Lummerland, Pandora und bei den Hobbits. Und hier die Vorlieben der insgesamt 2.905 befragten Nutzer:

Rund 38,5 % gefällt die Vorstellung am besten, mit den Hobbits im saftig-grünen Auenland einen rustikalen Höhlenbau zu bewohnen. Das gutmütige Völkchen schätzt das behagliche Leben, isst und trinkt gerne, betreibt etwas Ackerbau und ist dem technologischen Fortschritt ansonsten weitgehend unaufgeschlossen. Dass die Idylle durchaus mal durch Drachen, böse Zauberer und Kriege gestört werden kann, tut der Beliebtheit der Hobbit-Welt offensichtlich keinen Abbruch.

Ich wäre dieser Wohngegend gegenüber skeptisch, den Hobbits mögen Fremde nicht besonders gerne. Als Zugezogene hätte ich es dort möglicherweise schwer ...

Das Leben auf dem Mond Pandora ist für rund 32 % der Befragten eine anziehende Vorstellung. Die einheimischen Na'vi pflegen auf Flugtieren zu reiten, betreiben Action-Sportarten und wohnen in Baumwipfeln. Ebenso auf der Tagesordnung stehen Weben und Töpfern sowie allerlei esoterische Rituale. Und hin und wieder müssten man die Blauhäutigen wohl bei Kämpfen gegen Riesenvögel oder außerpandorische Spezies unterstützen.

Das klingt irgendwie anstrengend und viel zu weit draußen. Ob ich von dort jemals wieder wegkäme?

In Entenhausen würden sich rund 17 % am liebsten niederlassen. Hält man sich hier an den guten alten Donald Duck, kann man sich auf ein faules Leben in der Hängematte mit Sahnetorte stets in Reichweite einstellen. Nur die moralisierenden Neffen und der cholerische Onkel nerven bisweilen.

Ein paar Tage Urlaub würde ich dort schon machen – ist bestimmt lustig anzusehen. Dann würde es mir aber auch schon reichen ...

Auf der Insel Lummerland wohnen genau fünf Einwohner. Es ist ein Leben für Genügsame, denn außer mit Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer Eisenbahn zu fahren, kann man nicht viel unternehmen. Vielleicht wünschen sich deswegen auch nur knapp 11 % auf die Insel mit zwei Bergen.

Nein, danke. Kein Interesse.

Schade, für mich war jetzt nichts Überzeugendes dabei. So bleibt es dann bei den  Furten oder Dörfern dieser unserer Welt.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!