05.09.2011

Ja, ich habe ein Zeitproblem


Zwei Wochen war ich nun nicht zu Hause. Alles in allem war es schön, mal aus dem Alltagstrott herauszukommen. Umso schwieriger ist der Einstieg. Ich borge mir einfach einen von Ellens Lieblingssprüchen dazu: „Ich bin unzufrieden mit der Gesamtsituation.“

Führte ich Anfang des Jahres noch ein beschauliches, ruhiges und (fast) sorgenfreies Leben, änderte sich das die zurückliegenden Monate. Ich begann, mir nebenher ein zweites Standbein aufzubauen. Das ist an und für sich etwas Tolles. Doch es kam völlig überraschend, ohne lange Vorbereitungszeit. Nun steht das Bein, die Betonung liegt auf „steht“, es läuft noch nicht. Das Laufen verbraucht Zeit. Doch ich habe noch meinen eigentlichen Job, ein Kind, andere Verpflichtungen und ein Geldmanagement, das dem Laufen wenig Raum gibt.

Darum sitze ich nach 14 Tagen „Auszeit“ leicht betrübt vor meinem Bildschirm, bügle erst einmal alle Pannen aus, die mir in letzter Zeit passiert sind (ein deutliches Zeichen von „es wird Zeit, etwas zu verändern“) und frage mich: Was kann ich tun?

Keine Ahnung. Ellen habe ich gestern das Buch „simplify your life“ in die Hand gedrückt mit dem Hinweis: „Lies mal das Kapitel über die Zeit!“ Für mich selbst hätte ich noch Lothar J. Seiwerts „Wenn du es eilig hast, gehe langsam“ im Regal. Ich glaube, es ist Zeit für ein neues Zeitmanagement. Ich befürchte es fast, denn ich bin als „Rechtshirnige“ eher schlecht zum klassischen Zeit-Planen geeignet. Wohl deshalb schiebe ich das Thema seit Wochen vor mir her, ich deutete es ja immer wieder an.

Komisch. Vor einigen Monaten stellte ich im Gespräch mit Freunden noch fest: „Prima, du hast im Gegensatz zu den anderen kein Zeitproblem.“ Und jetzt ist es da. Ich mache erst einmal das, was ich immer tue, wenn es schwierig wird: Ich miste aus und sorge in irgendeinem Teil meiner Wohnung für Ordnung. Das wird eine Wochenaufgabe!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!