29.10.2012

Licht aus Flaschen: Einfach und revolutionär


Jedes Jahr, bevor wir die Uhren umstellen, behandeln die Medien die Frage: Warum gibt es überhaupt eine Sommer- und eine Winterzeit? Wegen Benjamin Franklin, heißt es dann. Dieser habe, um Kosten für Licht zu sparen, eine zeitweise Zeitumstellung vorgeschlagen, damit die Menschen nicht mehr so viele Kerzen verbrauchten und damit die Kosten fürs Licht reduzieren könnten. Als die Sommerzeit viele Jahre später eingeführt wurde, ging es wirklich darum, die Zeitspanne mit nutzbarem, natürlichem Sonnenlicht zu vergrößern. Daylight Saving Time heißt übrigens die Sommerzeit auch – eine Zeit also, die das Tageslicht sichert oder spart.

Damit möchte ich überleiten zu einer ganz simplen Erfindung, die ebenfalls dazu dient, die Kosten für Licht am Tag zu reduzieren. Sie kommt z. B. in Slums auf den Phillipinen zum Einsatz. Die Wellblechhütten sind so einfach gebaut, dass sie tagsüber kein Licht reinlassen. Mit einer PET-Flasche voll Wasser gibt’s dank des Projektes „Liter of Light“ Tageslicht umsonst, ohne Abfall zu produzieren oder die Hütte abzubrennen.

Das ist die Idee: Eine alte PET-Flasche wird mit Wasser gefüllt und mit einem Schuss Bleichmittel versehen. Letzteres verhindert Algenwuchs im Wasser und verlängert damit die Lebensdauer der Wasserlampe. Die Wasserflasche wird mithilfe eines Stückchens Wellblech ins Hüttendach eingelassen. Ein Teil schaut oben über das Dach hinaus und fängt das Sonnenlicht ein. Das Wasser zerstreut das Licht unterhalb des Daches im Innenraum der Hütte und leuchtet diese wie eine 50-Watt-Glühlampe aus.

So viel Einfachheit bringt so viel mehr Lebensqualität!

Hier bei „Liter of Light Europe“ gibt es unter „Idee“ ein Video des Projektes.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!