06.01.2014

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten


Eine alte Freundin entschuldigte sich die Tage dafür, dass sie sowohl meinen Geburtstag vertrödelt hatte als auch versäumt hatte, mir Weihnachtsgrüße zu übersenden. Ich dagegen hatte sie mit einer Karte bedacht. „Ich bin eine treulose Tomate!“, sagte sie zu mir. „Ach, was!“, antwortete ich. „Ich habe auch wieder einige Leute schlichtweg vergessen!“

So hatte ich Ende 2013 zwar genügend Weihnachtskarten rechtzeitig bestellt. Aber das Schreiben und Verschicken versorgte ich ziemlich nah an Weihnachten ... und ziemlich unorganisiert. Von einigen Freunden und Bekannten fehlten mir die Adressen. An andere dachte ich gar nicht, weil mein Kopf kurz vor Heiligabend ohnehin so viel zu verarbeiten hatte. Und für manch einen, den ich gerne gegrüßt hätte, war es schlichtweg zu spät: Meine Weihnachtskarte wäre nach Weihnachten erst angekommen ...

Was ich am meisten ärgert ist, dass ich einige Menschen gar nicht „auf dem Schirm“ hatte, obwohl ich ihnen gerne herzliche Grüße verschickt hätte. Nach dem Telefonat mit meiner „treulosen Tomate“ kam mir die Idee, dass ich schon jetzt fürs nächste Jahr vorsorgen könnte: Ich erstelle mir eine Liste derer, denen ich Weihnachtskarten schicken möchte. Die muss ich im nächsten Jahr dann nur noch abhaken. Aktuell weiß ich noch am besten, wem ich etwas geschickt und wen ich vergessen habe!

Leider, leider bin ich keine Freundin von Computer-Listen. Doch vielleicht kann ich mich dazu aufraffen, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und bei der Namensliste auch die Adressen mit einzugeben. Die hätte ich dann im nächsten Jahr gleich griffbereit. Und ich müsste nicht erst auf die Weihnachtskarten meiner Freunde warten, die mit einem aussagekräftigen Absender versehen sind ...


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!