06.05.2014

Natur, wo warst du?


Die Natur und Landschaft kann man am besten genießen, wenn man sich langsam fortbewegt. Das ist einleuchtend. Deshalb können Zugfahrten sehr genussvoll sein: Wir müssen nicht auf den Straßenverkehr achten, nicht bremsen, nicht beschleunigen. Wir können einfach die Seele baumeln lassen und nebenbei sogar ein Buch hören.

Auch beim Fahrradfahren sind wir in der Natur, beim Spaziergang erleben wir sie noch intensiver. Am Sonntag stellte ich allerdings fest, dass trotz langsamen Fortbewegens kein bleibender Eindruck der Umgebung bei mir entstanden ist. Ich war auf dem Weg zu einer Radtour mit mehreren Familien mit Kindern. Die Fahrt zum Startpunkt geschah mit der Bahn. Es war ein Regionalzug, in dem ich so tief saß und die Fenster so hoch angesetzt waren, dass ich am Horizont nur eben einen kleinen Streifen Landschaft wahrnehmen konnte. „Schade!“, dachte ich bei mir.

Am Startort angekommen, ging es mit dem Fahrrad weiter. Das war unsere erste große Radtour mit Kind und auch mit mehreren Kindern. Rücksicht und Umsicht waren also die obersten Gebote! Auf halber Strecke fiel mir auf: „Ich habe noch gar nichts von der Natur wahrgenommen! Das geht alles an mir vorbei!“ Und auch die restliche Strecke über war es nicht anders. Immer wieder schaute ich nach meiner Tochter, wo sie wahr, ob sie klarkommt. Im Augenwinkel stets auch die anderen Tour-Teilnehmer und Naturfreunde. Will jemand überholen, kommt jemand entgegen? Von den Bedürfnissen nach Hunger, Durst, Pause und Unterstützung kaum zu schweigen ... Kurzum: Ich war zwar einige Stunden langsam im Freien unterwegs, aber die reizvolle Umgebung sah ich kaum!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!