19.08.2011

Noch ein Wort zum Thema Helfen


Gestern schrieb ich von Ellen und meinem Vorschlag, sie beim Geldmanagement zu unterstützen. Das ist eine Art von Hilfe, wie ich sie heute seltener anbiete als früher. Vor einigen Jahren hätte ich mich noch als Mensch bezeichnet, der es liebt anderen zu helfen.

Mittlerweile habe ich dazugelernt. Ich helfe nur dem, der sich auch helfen lassen will. Situationen, in denen ich einfach ungefragt Tipps und Ratschläge verteilt habe oder sofort helfend zur Tat geschritten bin, gab es genügend. Doch es gibt eine schöne Geschichte von der alten, tattrigen Frau am Straßenrand: Jemand sieht sie, hat Mitleid, hakt sie bei sich ein und führt sie über die stark befahrene Straße. Auf der anderen Seite angekommen sagt die Dame: „Aber ich wollte doch gar nicht über die Straße!“

Dann gibt es da noch einen Punkt beim Helfen: Wenn wir uns um Angelegenheiten unserer Mitmenschen kümmern, können wir unsere eigenen Probleme ganz einfach links liegen lassen. Ich habe mich manchmal regelrecht auf Freunde gestürzt, denen ich mit meinen Gedanken und Worten den „richtigen Weg“ zeigen wollte, z. B. wenn es um die Partnerschaft ging. Dabei hatte ich zu dieser Zeit mit diesem Thema selbst eine Menge aufzuarbeiten. Stattdessen gab ich Tipps, empfahl das Umdenken und so weiter. Bis ich merkte: „Hoppla! Hilf doch erst einmal dir selbst, bevor du versuchst, andere aus dem Sumpf zu ziehen!“

Beim Thema Geldmanagement habe ich vorher also gut überlegt, ob ich meine Hilfe anbieten soll. Ich habe Ellen gefragt, ob sie überhaupt Unterstützung braucht und ob ich ihr die geben kann. Und ich habe mich entschieden: Als jemand, der sich selbst erstmal den Fluss der Geldströme bewusst machen musste, will ich meine Wege und Erfahrungen gerne weitergeben.

Manchmal ...

... wollen andere einfach nur loswerden, was sie belastet.

... wissen andere schon, wei sie sich selbst helfen können, wenn sie wieder die Kraft dazu haben.

... ist jede noch so lieb gemeinte Unterstützung zu viel, weil die Belastung gerade an ihrem Höhepunkt ist.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!