14.03.2013

Ostern ohne Papst? Nein!


Die Ostervorbereitungen sind bei uns schon in vollem Gange. Kein Wunder, dass ich mich auch während der Arbeit immer wieder mit dem Osterei oder Ostern beschäftige. So habe ich mich zum Beispiel gewundert, dass es noch keinen Blog-Beitrag von mir über das Ausblasen von Ostereiern gibt! Ich hätte schwören können, dazu schon etwas geschrieben zu haben. Das habe ich auch, allerdings nur in meiner Themensammlung. Veröffentlicht habe ich es offensichtlich nicht. Jedenfalls ist Eier auspusten nicht simplify, soviel steht fest. Das Herausbefördern von Eiklar und -gelb ist nicht einmal das Schlimmste. Nein, die Schwierigkeit ist, zwei Löcher in ein Ei zu bekommen, ohne dass es reißt oder gleich ganz kaputt geht!

Aber ich schweife ab. Bei Ostern musste ich unweigerlich an den Papst denken. Denn der hat an Ostern eine Menge zu tun:

Gründonnerstag: Er weiht die heiligen Öle der katholischen Kirche. Alle Priester weltweit werden diese Öle in den nächsten 12 Monaten für die Sakramente verwenden. Am Abend folgt dann die Fußwaschung, bei der der Papst 12 Männern (stellvertretend für die 12 Jünger) die Füße mit Wasser und Seife reinigen wird, als Geste seiner Demut und Barmherzigkeit.

Karfreitag: Am Freitagabend findet der Kreuzweg am Kolosseum statt, die „Via crucis“. Die Zeremonie dauert mehrere Stunden bis in die tiefe Nacht. Bei der 1. und bei der letzten Station des Kreuzweges trägt der Papst das Kreuz selbst!

Ostersamstag: Nun kommt die nächste Nachtschicht für den Papst: die Osterwache im Petersdom. Im Verlauf dieser Messe wird in der Vorhalle die Osterkerze entzündet und in den Petersdom gebracht. Das Licht soll die Auferstehung Jesu von den Toten symbolisieren.

Ostersonntag: Am Sonntag geht das Osterfest im Vatikan mit der feierlichen Ostermesse zu Ende. Der Papst spricht dabei den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ (der Stadt und dem Erdkreis).

Doch: Wir sind nicht mehr Papst! Oh Schreck, dachte ich: Ostern ohne Papst – geht das denn überhaupt? Offenbar fragten sich das ganz viele Menschen. Denn als ich diese drei Worte als Suchbegriffe bei Google eingab, erhielt ich erstens gleich einen Vorschlag und zweitens mehr als 1,7 Mio. Treffer! Das bewegt die Menschen – Ostern ohne Papst!

Nun, es heißt, bis Ende der Woche soll ein neues Kirchenoberhaupt gefunden sein, spätestens aber bis Palmsonntag (24. März). Ob es der Gewählte einfach haben wird? Ich stelle mir gerade vor, ich müsste das gesamte Osterprogramm zum ersten Mal absolvieren, während alle auf mich schauen – und ich hätte nur eine oder zwei Wochen, um mich darauf vorzubereiten! Wir werden sehen – vielleicht gibt es schon eine Entscheidung jetzt in diesem Moment des Schreibens ...

Ja, ich habe es geahnt: Die Entscheidung fiel, als ich meinen Beitrag schon auf den Weg geschickt hatte! Und siehe da: Wir haben einen Überraschungspapst! Einen Mann, der nicht zu den Top-Favoriten zählte. Was Franziskus auszeichnet, ist seine Einfachheit, Bescheidenheit und Demut. Wie passend!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!