30.08.2011

Pimp me up – oder lass es bleiben


Von meinen Mini-Laptop-Abenteuern habe ich ja schon berichtet. Die Zeiten waren – gelinde ausgedrückt – grauenvoll. Aber sie haben mir immerhin auch das heutige Thema beschert, worüber ich dankbar bin. Ich habe mal wieder begriffen: Die anderen kochen auch nur mit heißem Wasser!

Worum es geht? Bei meinen Bemühungen, den Zugang zum World Wide Web zu finden, lotste mich mein Laptop auf die Microsoft-Seite msn.com. Dort stach mir die Überschrift „So pimpen Sie Ihre Frau“ in die Augen. Ich als Frau kann gar nicht sagen, wie ich mich bei diesem Anblick fühlte. Jetzt werden die Männer auch noch aufgefordert, ihre Frauen zu „pimpen“? Ja, wo sind wir denn?

Im Anfütter-Text ist folgendes zu lesen: „Sie würden Ihre Partnerin gerne in einem sexy Kleid und in verführerischen High-Heels sehen? Oder in engen Jeans, die den Po betonen? Das Problem ist nur, dass sie am liebsten bequeme und praktische Klamotten trägt. Dann haben wir die Lösung. Wir verraten Ihnen, wie Sie es mit etwas Mühe und ein paar kleinen Tricks schaffen, dass Ihre Frau sich Ihren Wünschen anpasst.“

Sollen sie doch bleiben, wo der Pfeffer wächst, denke ich mir, und meine damit die Männer, die mir High-Heels andrehen und mich damit pimpen wollen (sorry, das Wort ist einfach zu schön ...). Ich gehöre eindeutig zu der Kategorie „bequeme Klamotten“ und bin gut klargekommen bisher. Männer sind ja übrigens auch total begeistert, wenn man ihnen sagt: „Du, dein Hawaii-Hemd, das habe ich jetzt schon so oft an dir gesehen. Was hältst du von dem engen Rolli hier, damit käme dein Body richtig sexy zur Geltung!?“ Mit einer Antwort wie „Willst du mich verändern oder was? Kannst du mich nicht einfach so nehmen, wie ich bin?“, wäre durchaus zu rechnen.

Oh, ich komme vom Thema ab. Ich als Frau soll mich also den Wünschen meines Mannes anpassen, meinen die Lifestyler von msn. Was soll ich sagen? Ich musste diesen Beitrag einfach lesen und klickte mich zu den Regeln der Pimp-Kunst durch. Und auf einmal wird’s fast frauenfreundlich. Ich fasse mal sinngemäß zusammen: Mann dürfe seine Frau ruhig so lassen wie sie ist. Wenn High-Heels nichts für sie sind, dann tun es vielleicht einfach ein paar neue Schuhe!? Oder etwas anderes, womit sie sich anfreunden kann?

Nach den drei handzahmen Haupt-Regeln steige ich dann aus dem Beitrag aus … und entscheide mich, diesen hier zu verfassen. Um zu zeigen, wie man mit ein paar reißerischen Worten ganz einfach eine Menge Leser in seinen Text locken kann.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!