18.05.2011

Salat im Schleudergang


Seit ich mehr Zeit auf dem Fahrrad verbringe, nehme ich die Umwelt viel bewusster wahr. Das hat etwas! Ich sehe in unserer Gegend nicht nur bei der Spargelernte zu, sondern auch die Möhren und den Salat sprießen. Und den grünen oder roten Köpfen will ich mich heute widmen. Denn es geht doch nichts über einen frischen Salat direkt vom Feld!

Ganz früher habe ich ihn immer im Spülbecken gewaschen und mit den Händen paketweise trockengeschüttelt. Na ja, trockener als nach dem Waschgang war er jedenfalls. Doch dann kam die Trennung, die meine Gewohnheiten gänzlich veränderte: Unsere Studenten-WG löste sich auf. Meine Mitbewohnerin vererbte mir zu dieser Zeit ihre Salatschleuder, weil sie dort, wo sie hinzog, schon eine hatte.

Etwas widerwillig nahm ich dieses Geschenk an. So eine große Schleuder, die nimmt doch eine Menge Platz weg. Und ist es nicht total umständlich, sie jedes Mal hervorzukramen, zu benutzen, sauber und trocken zu machen, um sie wieder einzuräumen? So dachte ich damals ... Mittlerweile sind mehr als 10 Jahre vergangen, und ich bin so froh, diese Salatschleuder zu besitzen!

Die Schüssel der Schleuder nutze ich, um den Salat zu waschen. Brauche ich größere Mengen, wasche und trockne ich häppchenweise, das geht aber schnell. Nach dem Waschen den Salat zu schleudern ist wirklich von Vorteil: Das Salatdressing verwässert nicht, und ich kann die mundgerecht zerteilten Blätter wunderbar vorbereiten und bis zum Essen zur Seite oder in den Kühlschrank stellen. Besitzer eines schönen Salatschleuder-Modells nutzen die Schüssel sogar als Salatschüssel.

Mein Fazit: Ich möchte diesen großen Küchenhelfer nicht mehr missen. Er hat bei mir einen festen Platz im Schrank, den ich ihm mittlerweile gerne zugestehe. Und auch hier in der Rubrik "Alltagshelfer" war noch ein Plätzchen für ihn frei ... 


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!