27.05.2011

Schreckgespenst EHEC


Gestern beim Einkaufen: Einen halben Tag nach der Meldung, dass Salatgurken, Tomaten und Salat möglicherweise für EHEC verantwortlich seien, kauften die Menschen im Supermarkt genau das ein: Gurken, Tomaten, Salat. Mag sein, dass weniger gekauft wurde, aber es wurde gekauft. Wir wohnen im Süden, wo es lange nicht so viele Krankheitsfälle gibt wie im Norden. Vielleicht liegt es auch daran.

Ein anderer Grund kann sein: Die Leute lassen sich nicht verrückt machen durch die Medien, ich denke da an ganz bestimmte, die eine Horror-Meldung nach der anderen produzieren. Als ich mit einem befreundeten Arzt darüber sprach, sagte er, es grassiere bei uns seit zwei Wochen eine ganz normale Magen-Darm-Grippe. Ehrlich gesagt kann ich verstehen, wenn Betroffene da verunsichert sind.

Wahre Fälle gepaart mit Reizwörtern in den Medien – das bringt so manchen aus dem Lot. Der Arzt, mit dem ich sprach, sagte: „Weißt du, es gibt Krankheiten, die sind gefährlicher und treten sogar häufiger auf. Über die redet niemand ...“

Ich meine: Vorsicht ist gut, Wachsamkeit auch, Panik nicht.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!