09.06.2011

Schulden machen oder Steuern zahlen? – Woche 6


Schulden – die besitzen bei Hedwig Kellner oberste Priorität, sie bilden auch den ersten Zacken in ihrem fünfzackigen Geldmanagement-Stern. Das heißt: Schulden sind möglichst schnell abzubezahlen oder erst gar nicht zu machen. Verlockenden Ratenzahlungskäufen sollten wir uns keinesfalls hingeben. Kein Geld ausgeben, das wir nicht haben.

Doch dann hörte ich diese Geschichte: Ein Ehepaar kurz vor der Rente hatte vor rund 20 Jahren eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage gekauft. Die kleine Wohnung war damals nicht sehr teuer, beide verdienten gut. Deshalb nahm ich an, die Wohnung sei längst abbezahlt. „Nein, wir haben noch drei Jahre zu zahlen“, bekam ich zur Antwort. „Aha“, sagte ich nachdenklich. „Ja, so ist das besser. Heutzutage muss man ja Schulden haben, damit man nicht so viele Steuern zahlen muss!“ Daher weht also der Wind! So lange die Mieteinnahmen gegen die Tilgung des Kredits aufgerechnet werden können, ist die Steuerlast geringer.

Ich fühle in mich hinein und denke: Mir wäre es lieber, ich hätte keine Schulden – auch nicht für eine Eigentumswohnung. Hätte ich sie mit Sondertilgungen schneller abbezahlt, würde sie mir gehören. Dann zahle ich, wenn es sein muss, auch brav Einkommensteuer dafür.

Schulden sind immer eine Last, wenn auch nur im Unterbewusstsein. Für Hedwig Kellner ist es für Privatleute ein „Unsinn“ möglichst viele Schulden zu machen, nur um Steuern zu sparen. Gar keine Schulden sollten das große Ziel sein, genauso wie vorhandene Schulden schnellstmöglich zu tilgen. Wenn Schulden, dann sollte es dafür einen echten, bleibenden Gegenwert geben, z. B. eine Immobilie.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!