26.08.2014

So sieht der neue 10-Euro-Schein aus


Beim Griff zum 10-Euro-Schein habe ich schon so manches Mal kurz innegehalten und mich gefragt: Ist das eine Fälschung? Grund dafür ist seine Rückseite: Die darauf abgebildete Brücke läuft nach rechts schräg ab. Auf einen ersten kurzen Blick sieht das für mich aus, als sei das Papier schief bedruckt worden ... Ich bin wirklich immer wieder darauf hereingefallen.

Wie gut, dass ich gestern eine Meldung über die neuen 10-Euro-Scheine las! Sonst hätte ich mich wirklich sehr gewundert, wenn ich ab dem 23. September in kräftigerer Farbe und neuer Haptik einen dieser Geldscheine in Händen gehalten hätte. Das Magazin Reader’s Digest hat in seiner neusten Ausgabe zusammengefasst, was sich alles ändert am 10er:

Der neue 10-Euro-Schein fühlt sich anders an als der alte. Denn die neue Banknote hat eine Spezialbeschichtung, die Haltbarkeit und Schmutzabweisung verbessert. Gerade die Oberfläche von Geldscheinen gilt als guter Ansatzpunkt zur Erkennung von Falschgeld. „Fälschungen fühlen sich oft zu glatt an, ähnlich wie Kopierpapier“, erklärt Rainer Elm, Leiter des Analysezentrums für Falschgeld und beschädigtes Bargeld der Deutschen Bundesbank in Frankfurt/Main.

Neben der Spezialbeschichtung gibt es einen weiteren, markanten Unterschied zwischen der alten und der neuen 10-Euro-Banknote: Bei den alten Scheinen sind die erhabenen Abkürzungen für die Europäische Zentralbank (EZB) in fünf Sprachen auf der Mitte der Vorderseite zu finden, bei den neuen in neun Sprachen am linken Rand. Zwei weitere Unterschiede, auf die der Verbraucher im Zweifel achten kann: Am linken und rechten Rand der neuen Banknote kann man jeweils eine Reihe kurzer, erhabener Linien ertasten. Zudem erscheint - wenn man den Schein gegen das Licht hält - bei den neuen 10-Euro-Scheinen das Gesicht der mythologischen Figur Europa, bei den bisherigen 10-Euro-Scheinen ist als Wasserzeichen ein Torbogen oder Fenster zu sehen. Und auch das ist neu: Auf der Vorderseite des neuen Scheins findet sich unten links eine Zahl, die den Wert der Note angibt und die beim Kippen ihren Farbton von Smaragdgrün zu Tiefblau ändert.

Wer sich von dem Ganzen auch einen optischen Eindruck verschaffen will, wird hier bei der Bundesbank fündig.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!