24.07.2014

Warum ich endlich wieder ein simplify your life-Buch besitze


Was macht man eigentlich, wenn man ein einfacheres und glücklicheres Leben führen will? Richtig! simplify your life lesen. So kam es, dass ich in dieser Woche eine neue Ausgabe des Bestsellers in Buchform in den Händen hielt. Es mag verwundern, doch mir fehlte tatsächlich dieses Buch in meinem Bücherregal! Irgendwann einmal habe ich eines besessen. Das ist viele Jahre her und war lange bevor ich begann für simplify zu arbeiten. Nun habe ich wieder ein neues!

Wie kam es dazu? Ich war bei Bekannten, die mir ihr Leid klagten darüber, dass es in ihrer Wohnung so unordentlich sei. Jeder schiebt die Schuld dafür auf den anderen. Weil der eine nichts aufräumt, lässt der andere auch alles herumliegen. Denn welchen Sinn hat es, Ordnung zu halten, wenn andere sie nicht mithalten? So wachsen überall die Stapel, die Fußböden sind vollgestellt mit allerlei Gerümpel – und Wohlfühlen war gestern.

Ich räusperte mich und sagte: „Ich arbeite ja für simplify. Aufräumen ist praktisch mein Spezialgebiet.“ „Und wie fangen wir an?“, fragten die beiden. „Hm, vielleicht mit dem Buch dazu?“, schlug ich vor. Dann erläuterte ich die 7 Pyramidenstufen (inzwischen sind es laut Buch 8) und kam dabei unweigerlich zu der Aussage: „Die unterste Stufe ist die der Sachen. Solange noch Gerümpel regiert, ist es schwierig, die anderen Stufen zu erklimmen.“ Das klang vielleicht etwas hart. Zu hart. Und ich dachte dabei auch an mich selbst. Überzeugt waren meine Bekannten noch nicht von dem Vorschlag, mit einem Buch zu beginnen.

„Ich helfe euch einfach!“, war meine nächste Idee. „Wo drückt der Schuh am meisten? Dort räumen wir gemeinsam auf!“ Der Vorschlag kam gut an, nur wenige Stunden später legten wir los. Als ich Menschen, die mir sehr nahe stehen, von meinem Hilfsangebot erzählte, erntete ich nur Schmunzeln. „Du hilfst anderen beim Ausmisten???“, fragten sie ungläubig. Ja, ja, ich weiß, bei mir gibt es selbst genug zu tun ... „Vielleicht helfen sie mir im Gegenzug, den Keller zu entrümpeln?“, verteidigte ich mich. „Gute Idee“, bekam ich zur Antwort. Ob die ernst gemeint war?

Ich möchte an dieser Stelle an den Beitrag „Arbeitsorganisation mit Koalition“ erinnern, in dem es ausdrücklich empfohlen wird, sich gegenseitig zu unterstützen! Meine Bekannten fanden jedenfalls, dass die gemeinsame Aktion ein Erfolg war: „Wenn man mal irgendwo angefangen hat, macht man freiwillig woanders weiter!“

Jetzt hätte ich also noch ein Buch dazu. Für den nächsten Haushalt, der’s nötig hat. Oder für meinen eigenen ...


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!