19.07.2011

Was der Kollege so alles zwitschert ...


Vor zwei Wochen nahm ich mir endlich die Zeit, meinem Freundes- und Bekanntenkreis von diesem Blog zu erzählen. Erzählen ist vielleicht das falsche Wort. Ich habe es per Mail verkündet. Darauf bekam ich von einem Freund vergangene Woche eine Antwortmail.

Er habe gerade durch meinen Blog gestöbert und sich Inspiration geholt. Aha! Ich habe Fragezeichen im Kopf. Wozu Inspiration? Er ist doch beruflich in einem ganz anderen Bereich unterwegs als ich. Er arbeitet bei einem großen Kreditinstitut. Dann lese ich weiter: Er müsse im Job auch einen Blog schreiben und wisse noch nicht so recht, wie er anfangen solle. Oh je, ich stelle mir das bildlich vor!

Weiter geht’s mit dieser Information: Bloggen sei gerade in Mode, jeder solle in einem firmeninternen Bereich „twittern“ und „posten“. Das ist der Moment, in dem ich mich fragte, ob es klug war, freiberuflich zu arbeiten: „Was entgeht dir da draußen alles?“, schwirrte mir durch den Kopf. Und: „Wirst du dir das jemals selbst alles aneignen, wenn du nicht musst?“

Dann nahm ich mir gestern als Lektüre das Juli-Magazin von „Einfach organisiert“ vor. Was lese ich da unten auf der Inhaltsübersicht? „E-Mail war gestern?“ und: „Trend: Wie soziale Netze künftig den Informationsfluss im Unternehmen optimieren.“ Diesen Beitrag las ich natürlich postwendend. Und er bestätigt genau das, was mein Freund mir berichtet hatte. Dessen Firma scheint nicht die einzige zu sein, in der gebloggt, gepostet und getwittert wird (wie war das noch mit den Anglizismen im deutschen Sprachgebrauch ...?).

Ja, wenn ich es recht überlege, hätte ich auch statt einer Sammelmail einen Eintrag bei Facebook machen können – leider habe ich dort noch nicht so viele Freunde wie im echten Leben. Aber irgendwann, in wenigen Jahren, wird das vielleicht mein Weg für Informationen an viele Empfänger sein. Wer weiß.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!