15.02.2017

Wie hoch sind eure Fixkosten?


Im Januar höre ich viele Leute stöhnen: „Drei Versicherungen haben abgebucht! Und das ist noch zu zahlen! Und daran habe ich gar nicht gedacht!“ Ja, bei vielen sieht es zum Jahresbeginn schlecht aus auf dem Konto. Wie könnt ihr das umgehen, wenn ihr ebenso regelmäßig von Abbuchungen und Ausgaben überrascht werdet?

Ganz einfach: Indem ihr vorausplant, welche Summe ihr pro Monat für Leistung X oder Ausgabe Y aufbringen müsst. Ich habe mich zu diesem Zweck gestern Nachmittag hingesetzt und meine Kostenaufstellung fürs Jahr aktualisiert. Schwierig sind bei normaler Haushaltsführung nicht die monatlichen Beträge (z. B. für Miete, Strom, Nebenkosten), sondern die Beträge, die jährlich oder vierteljährlich anfallen, wie Kfz-Versicherung, Hausratversicherung, Vereinsbeiträge oder auch die GEZ-Gebühr.

Ich habe zu diesem Zweck ein eigenes Tagesgeldkonto eingerichtet, auf das ich jeden Monat den Jahresbetrag geteilt durch 12 überweise. Natürlich rechne ich vorher alle Zwölftel (Drittel) der Ausgaben zusammen, die nur jährlich (vierteljährlich) abgebucht werden. Aus einer Tabelle kann ich ersehen, welche Kosten in diesen Gesamtbetrag einfließen: Kfz-Versicherung, -Steuer, -Inspektion, Haftpflicht- und Hausratversicherung, Mitgliedsbeiträge etc. 

Wenn ich nun die Mitteilung erhalte, dass der Betrag für die Versicherung im Monat X fällig wird, überweise ich ihn termingerecht vom Tagesgeldkonto auf mein Girokonto. Das stört und belastet mich nicht im geringsten, weil ich jeden planbaren Kostenfaktor mit einbeziehe und mein Konto deshalb stets ausreichend gedeckt ist. 

Oberstes Gebot für diese Vorgehensweise ist: Niemals das Geld auf dem Tagesgeldkonto für andere Ausgaben als die vorgesehenen verwenden!

Die Vorarbeit eignet sich überdies dazu, in Finanzdingen auszumisten: Welche Beträge können wegfallen, weil die Leistung nicht mehr benötigt wird? Ich habe heute morgen drei Kündigungen geschrieben, ein Telefonat mit dem Versicherungsfachmann steht noch an. Das Jahr kann weiter gehen!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!