18.04.2012

Wie passen gestopfte Socken und Sportwagen zusammen?


Socken stopfen, alte Bäckereitüten aufheben, Margarine-Schalen als Frischhalteboxen nutzen oder große Waschmitteleimer als Papierkorb: Ist das Sparsamkeit? Oder gar Geiz? Oder ganz einfach Ausdruck einer Generation, die lernen musste, was Entbehrung heißt? Wir hatten das Thema hier schon einmal. Ich erinnere mich an den Gesundheitstee, der Gästen angeboten wurde, weil er leer werden musste ...

Im Bekanntenkreis flammte jüngst eine Diskussion darüber auf, ob es sich wirklich um Sparsamkeit im finanziellen Sinne handelt. Anlass war folgende Geschichte: Ein Unternehmer nutzte seine Bleistifte so lange, bis er sie kaum mehr sichtbar heruntergespitzt hatte. Das war nur ein Beispiel für seine „Sparsamkeit“, die überall zu erkennen war. Doch am Wochenende verfuhr er Hunderte von D-Mark mit seinem Sportwagen. Wie passte das zusammen?

„Vielleicht ging es ihm nicht um das Geld, sondern darum, sparsam mit Ressourcen und den Dingen umzugehen“, sagte jemand, leicht unsicher, ob er die richtigen Worte getroffen hatte. „Ja, das könnte gut sein!“, pflichtete eine Frau ihm bei. „Möglicherweise ging es dem Unternehmer darum, die Dinge so lange weiterzuverwerten wie möglich, sie einfach aufzubrauchen.“ „Stimmt!“, sagte eine andere. „Das Benzin braucht er ja letztlich auch auf – so gesehen passt das Eine doch mit dem Anderen zusammen!“

Diese Sicht des Ganzen war interessant. Ich könnte mir heute noch den Kopf darüber zerbrechen, was genau den Unterschied ausmacht zwischen Sparsamkeit und Sparsamkeit!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!