13.06.2012

Wir ziehen immer etwas an


Meine Supermarkt-Geschichte von vorgestern zog Kreise. Denn abends saß ich in einer Runde mit sechs Leuten am Tisch und erzählte davon. Wir befanden uns gerade in der Pause einer Auto-Tipi-Ausbildung, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, Tipi für sich selbst anzuwenden. Es ging um die Frage, was sich alles verändert im Leben, wenn wir Tipi machen.

„Du wirst gelassener“, sagte ich zu einer Teilnehmerin. „Du gehst nicht mehr so oft in Resonanz mit anderen.“ Dann berichtete ich von meinem Erlebnis mit der Kassiererin und sagte: „Ich war klar. Ich konnte sie wahrnehmen in ihrer Not. Früher wäre ich nicht so ruhig geblieben. Ich hätte mich selbst mit hochgeschaukelt.“ Daraufhin meinte ein anderer Teilnehmer: „Trotzdem bist du in eine Resonanz gegangen. Wir ziehen immer etwas an, das mit uns zu tun hat. Ob wir es erkennen, hängt davon ab, wie weit unser Bewusstsein dafür ist.“

Ich war mir nicht sicher, ob ich ihn richtig verstanden hatte. Hatte er gerade gesagt, dass alles ganz anders war als ich es sah? Nach der Veranstaltung hatte ich bei der Rückfahrt lange Zeit, darüber nachzudenken, warum ich diese Geschichte mit der Kassiererin angezogen hatte. Meine Überzeugung stand: Ich war gelassen geblieben. Was hatte die Geschichte dann mit mir zu tun?

In der Nacht, in einem Zustand zwischen Schlafen und Wachsein, fiel es mir dann ein: Ich stehe absolut nicht auf Coupons! (Ich möchte hiermit an meinen Eintrag „Nein, ich bin keine Coupon-Königin“ erinnern.) Und an diesem Tag war ich ausnahmsweise mit einem Aktionscoupon in den Supermarkt gelaufen. Dieser brachte die Kassiererin zum Kochen. Diese Erkenntnis erleichterte mich und ich freute mich, diese Fortsetzung hier schreiben zu können.

Was war passiert? Ich hatte gegen meine Einstellung gehandelt. Und prompt war ich diejenige, die die Kassenschlangen unterhielt! Wir ziehen immer etwas an, das mit uns zu tun hat ...


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!