07.04.2012

"Wo sind denn meine Schuhe?" "Da musst du in den Keller gehen!"


Von meinem Urlaubsfoto-Album habe ich ja schon erzählt. Was so ein Buch neben Bildern aus dem fernen Land noch so alles zeigt, sind in diesem Fall Schnappschüsse von einer jungen, frischen und schlankeren Dunja. Damals sahen die Proportionen noch anders aus als heute, musste ich seufzend feststellen.

So kam es, dass ich mal wieder meinen simplify your diet-Abreißkalender zur Hand nahm. Einen interessanten Vorschlag gab es am 17. März: „Bauen Sie sich einen Alltagsparcours.“ Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Idee folgende: Weg von den kurzen Wegen, hin zu den langen Wegen. Heißt im Klartext: Statt unsere Wasserflaschen in der Küche in Greifnähe zu deponieren, stellen wir sie in den Keller oder die Garage. So sind wir gezwungen uns zu bewegen, wenn wir etwas zu trinken haben wollen.

Ob ich dieser Aufforderung zu mehr Bewegung nachkommen würde? Ich fürchte, ich würde mir eher das Wasser verkneifen oder die schicke Jacke, wenn ich dafür jedes Mal weit wegrennen müsste. Obwohl ich gerade eine große Lage Äpfel ausgelagert habe in den kühleren Flurbereich. Die Entfernung von der Küche aus ist nicht ganz so groß wie „drei Stockwerke tiefer in den Keller“, und ich überwinde mich tatsächlich, jeden Morgen einen Pausenapfel draußen zu holen.

Doch die Meldung, die ich gestern bei netdoktor.de las, bringt mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück: „Wer jede Woche 56 Kilometer stramm spaziert, nimmt 500 Gramm wöchentlich ab.“ 56 Kilometer? Dazu muss ich aber viele Kleidungsstücke, Lebensmittel, Wasserflaschen und sonstige Dinge ganz weit weg auslagern! Am besten bei der Freundin, die drei Straßen weiter wohnt ...

Also: Nett ist die Idee mit dem Alltagsparcours schon. Sie klingt sogar einfach, wenn es darum geht, überhaupt mal seinen Schweinehund zu überwinden. Schließlich sind kleine Schritte auch Schritte. Doch lange Wege können auch frustrieren und damit den Stempel „wenig simplify“ abstauben. Und zu guter Letzt ist der anrechenbare Effekt vermutlich gering. Da gehe ich lieber eine Stunde stramm spazieren, das bringt wenigstens Freude!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!