01.03.2012

Zeitmanagement – Woche 1: Flexibilität contra feste Zeiten


Gestern war Schalttag. Von mir unbemerkt bekamen wir 24 Stunden geschenkt. Für mich war es ein Tag wie jeder andere. Es ist also höchste Zeit, die Zeit einmal anders zu betrachten! Das will ich in den nächsten acht Wochen versuchen.

Passenderweise habe ich sogar ein Anliegen: Meine Arbeitsweise wird sich in nächster Zeit grundlegend ändern (müssen). Bisher verbrachte ich meine Stunden vor dem Bildschirm am Schreibtisch – recherchierte, interviewte und schrieb. Ich konnte nicht nur meine Zeit selbst einteilen, sondern auch Prioritäten verschieben, wie es mir gerade in den Kram passte.

Nun stehe ich kurz vor der Zertifizierung als Tipi-Coach. Danach werde ich Termine haben. Erstens muss ich welche ausmachen, zweitens muss ich sie einhalten, drittens muss ich drumherum immer noch meine andere Arbeit erledigen können.

Den ersten Schritt hin zu einem guten Zeitmanagement dachte ich schon Ende vergangenen Jahres getätigt zu haben: Ich schaffte mir einen Notizkalender an. Als ich Anfang 2012 etliche Termine für Zertifizierungs-Sitzungen koordinieren musste, lernte ich meinen Kalender richtig schätzen. So ging mir kein Termin durch die Lappen.

Doch dann las ich folgendes in meinem „simplify your time“-Abreißkalender:

Wenn Sie Ihren Kalender nur dazu verwenden, Termine einzutragen, hilft Ihnen das, nichts zu verpassen. Doch von echtem Zeitmanagement kann hier keine Rede sein. Sie an Termine erinnern – das kann jeder Küchenwecker! Was er nicht kann: Klare Prioritäten setzen, unwichtige Aufgaben gelassen ignorieren und Sie Ihren Zielen näherbringen. Genau hier sollten Sie in Sachen Zeitmanagement ansetzen. (Abriss vom 5. Februar 2012)

Oh je, das klingt nach Arbeit! Für mich als rechtshirniger Mensch (leicht chaotisch, mehrere Dinge gleichzeitig anfangend und sich ungern an Regeln haltend) wird es eine echte Herausforderung werden, mich umzustellen ohne dabei die Nerven zu verlieren.  


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!