23.05.2011

Zieh mal die Handbremse! Ja, wo ist sie denn?


Am Wochenende war ich auf einem Frauenabend. Und worüber unterhalten sich Frauen, wenn sie unter sich sind? Über Autos. Nicht über einzelne Modelle an sich, sondern darüber, was uns das Leben erleichtern soll.

Da wäre zum Beispiel der eingebaute Alkoholtest: Eine elektronisch gesteuerte Wegfahrsperre verhindert, dass jemand betrunken Auto fährt. Pusten. Abwarten. Entweder der Motor läuft oder auch nicht. Eine Freundin sagte dann: „Och, ich frage einfach jemanden am Straßenrand, ob er kurz bei mir reinpusten kann.“ Also, von Luftpumpen lassen sich die Messgeräte nicht beeindrucken. Von hilfsbereiten Menschen möglicherweise schon. Wir wollten aber wissen, was passiert, wenn die Technik mal versagt? Dann stehen wir womöglich mit 0,0 Promille irgendwo in der Pampa, haben es eilig und der Alkoholtester sagt: „Du bleibst schön hier!“

Schon brach ein neues Thema auf: Die Handbremse auf Knopfdruck. „Mein Mann hat so eine in seinem Auto“, sagte eine Frau. „Stellt euch vor, da ginge plötzlich die Technik nicht mehr!“ „Oh je“, sagen wir, alle das Bild von wegrollenden Autos vor Augen. „Also, für mich ist das irgendwie komisch“, erzählt sie weiter. „Ich brauche was zum dran Ziehen. Wenn ich bei uns am Hang anfahren will, suche ich erst einmal eine gefühlte Ewigkeit nach dem Griff. Den finde ich nicht. Es gibt ja auch keinen. Dann bin ich so nervös, dass ich gar nicht weiß, ob ich wirklich auf den Knopf drücken soll. Könnte ja auch der Falsche sein. Ach, es macht mich einfach verrückt!“ Wir fühlen alle mit ihr. Doch dann verrät sie: „Mein Mann kann die sogar so einstellen, dass sich die Handbremse beim Losfahren automatisch löst.“ „Ah“, entfährt es uns. Das ist ja toll.

Trotzdem sind wir uns einig: Wir mögen unsere Handbremse so wie sie ist. Auf die ist Verlass! Meistens jedenfalls. Ich frage mich in der Nacht noch, wie wohl so eine Handbrems-Drehung auf Knopfdruck funktioniert. Nicht, dass ich schon mal eine gemacht hätte. Es interessiert mich einfach ...


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!