23.11.2012

Fundstück: Weihnachtspost für Schreibfaule

Auf der Suche nach schönen Briefbögen für unseren Kindergarten-Weihnachtsmarktverkauf bin ich diesem Schreibblock hier begegnet: Der Weihnachtspost für Schreibfaule. Das Design des Block-Umschlags ist ja relativ schlicht. Und so...


22.11.2012

Reingefallen!

An normalen Arbeitstagen ist mein Aktionsradius ziemlich klein: Ich bewege mich in Richtung Kindergarten und wieder zurück, mal zum Supermarkt und mal zu Freunden. Das ist gut so, denn wenn ich in mein Online-Haushaltsbuch...


14.11.2012

Weck mich früher, wenn’s einen Stau gibt!

Früher war ich meistens entspannt pünktlich. Mit der Zeit wurde ich immer mehr unentspannt gerade so pünktlich. Will heißen: Ich schaffe es, pünktlich zu sein, doch wenn irgendetwas mein Fortkommen blockiert, ist mir nicht mehr...


31.10.2012

In einen perfekten Tag packe ich ...

Wie sieht der perfekte Tag aus? Vielleicht habt ihr euch darüber schon einmal Gedanken gemacht. Für viele ist er schon perfekt, wenn die Sonne scheint. Andere wollen raus in die Natur oder unter Leute oder etwas erschaffen, das...


30.10.2012

Herrin meiner Zeit

Es war einer meiner ersten Bewusstwerdungsprozesse überhaupt: Zu lernen, dass unpünktliche Menschen mir Zeit stehlen. Eigentlich bin ich jemand, der so etwas recht gelassen hinnimmt. Deswegen hatte ich mir nie großartig Gedanken...


27.10.2012

1 Stunde gewonnen: Was mache ich damit?

Morgen wird die Uhr wieder umgestellt. Wir bekommen eine Stunde geschenkt. Das regte mich zu der Frage an, was ich denn mit einer Stunde mehr so alles anfangen kann. Viele von uns haben ja ein Zeitproblem und könnten ein paar...


22.10.2012

2 E-Mails im Posteingang

Nun ist eine Woche vergangen, nachdem ich meinen Posteingang kurzerhand in einen Ordner „alt“ verfrachtet habe (hier nachzulesen bei „1.897 E-Mails verschwinden in diesem Augenblick“). Wie geht es mir damit? Erstaunlich gut! Im...


Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach"