Gesunde Ernährung

Ernährung: Essen Sie sich gesund


gesunde_ernaehrung-adam

Oft ist das ganz einfach

So macht Fett nicht dick

Leiden Sie unter Ihrem Heißhunger? Essen Sie immer etwas mehr, als Sie sich vorgenommen hatten? Vielleicht hilft dieser Tipp: Essen Sie am Beginn Ihrer Mahlzeit etwas Fett (z. B. ruhig dick Kräuterbutter auf dem Brot, das in besseren Restaurants vor dem Menü serviert wird). Verschiedene Untersuchungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde haben ergeben, dass das dadurch entstehende Sättigungsgefühl dazu beitragen kann, dass Sie sich bei den folgenden Speisen maßvoll verhalten.

Die Mühe lohnt sich: Wenn Sie Übergewicht vermeiden, steigt Ihre Lebenserwartung statistisch um bis zu 6 Jahre.

Quelle: www.realage.com

Männer sollten Äpfel essen

Viele Männer jenseits der 40-Jahres-Grenze leiden unter unangenehmen Schmerzen, hervorgerufen durch eine vergrößerte Prostatadrüse. Eine amerikanische Forschungsreihe hat als einen der wirksamsten vorbeugenden Stoffe das phytochemische Quercetin erkannt. Sogleich kam ein erfolgreiches Quercetin-haltiges Medikament auf den US-Markt.

Aber Sie können diesen Effekt durch eine gesunde Ernährung viel einfacher haben: Äpfel enthalten Quercetin im Überfluss. Da kann man als Mann nur sagen: Danke, Eva!

Quelle: www.realage.com

In der Grapefruit liegt die Kraft

In der letzten simplify-Ausgabe wurde geraten, bei aufkommenden Erkältungen zu inhalieren. Etwas anderes hilft noch viel besser: Grapefruitkernextrakt, ein noch recht unbekanntes Naturheilmittel, als Tropfen zum Einnehmen. Eine Art „natürliches Desinfektionsmittel", hilft sehr effektiv nicht nur gegen Bakterien und Viren, sondern sogar gegen Pilze. Gibt es in der Apotheke, z. B. von Sanitas. Absolut natürlich und unschädlich, man kann es auch in höherer Dosierung nehmen als angegeben. Bei mir hat es besser als schulmedizinische Mittel gegen Darmpilze geholfen, und aufkommende Erkältungen setzen sich damit gar nicht erst richtig fest.

Ute (aus der „Ideenecke" unseres Internet-Angebots www.simplify.de)

gesunde_ernaehrung-grapefruit

Im Grapefruitsaft auch

Wer (wie viele Frauen) unter Eisenmangel leidet, sollte die verschriebenen Eisentabletten mit Grapefruitsaft einnehmen, dann hat man mehr davon. Sonst scheidet der Körper unverbrauchtes Eisen wieder aus.

Hedwig (ebenfalls www.simplify.de)

Bananen

Wenn Sie tendenziell zu hohen Blutdruck haben, sollten Sie eine Banane zu Ihrem Standardsnack am Vormittag machen. Eine mittelgroße Banane enthält laut realage.com etwa 500 Milligramm Pottasche, eines der natürlichen Mittel, um den Blutdruck zu regulieren.

Brauner Reis

Wenn Sie Ihren Vorrat von dem weißen Parboiled-Reis aufgebraucht haben, sollten Sie umstellen auf braunen Naturreis. Eine Studie in Finnland hat ergeben, dass Vollkornreis dem Körper wertvolle Phenole zuführt, die sich klar als krebshemmend herausgestellt haben. Außerdem ist der höhere Anteil von Ballaststoffen im braunen Reis gut für Ihren Stoffwechsel.

Nachtrag zum Thema heißes Wasser

gesunde_ernaehrung-tee

Frank R. aus Trossingen fragt an, ob auch Kräutertees wie Salbei, Fenchel, Kamille usw. entwässernd wirken. Klare Antwort aus dem Buch von Dr. Batmanghelidj: Nein, Kräutertees sind zwar in Ordnung, aber sie sollten prinzipiell nicht in großen Mengen genossen, sondern als spezielles Heilmittel gesehen werden. Führen Sie sich den Hauptanteil der täglichen Flüssigkeitsmenge also bitte in Form von reinem Leitungswasser zu. Und bitte: Probieren Sie es mit heißem Wasser aus der Thermoskanne. Es wirkt so anregend wie Kaffee und so heilend wie Hustentee und ist unverzichtbar für eine gesunde Ernährung!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel