Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung für Ihren Darm


gesunde_ernaehrung_darm

Die Esskultur nach F. X.Mayr

Leiden Sie unter einem dicken Bauch, der allen Diäten trotzt? Sind Sie abgespannt und müde? Tut Ihr Rücken chronisch weh? Dann liegt es vielleicht an Ihrem Darm. Die bald 100 Jahre alte Darmreinigungskur des österreichischen Arztes Franz Xaver Mayr (1875–1965) gewinnt zunehmend Freunde. Diese und eine den Darm schonende Ernährungsweise haben sich als dauerhaft erfolgreiche Methode gegen Immunschwäche, Rückenprobleme, mentale Verstimmungen und viele andere Erkrankungen erwiesen. Dass sie zum Teil abweicht von den gängigen Empfehlungen für gesunde Ernährung, erklärt sich aus der Konzentration auf den Magen-Darm- Bereich, der hier besonders geschont werden soll.

Nehmen Sie sich Zeit

 

 

gesunde_ernaehrung_zeit

Planen Sie für Ihre Hauptmahlzeiten mindestens 1/2 Stunde ein. Genießen Sie! Essen Sie grundsätzlich nicht nebenbei oder im Stehen. Decken Sie den Tisch, sprechen Sie ein Tischgebet oder bereiten Sie sich anderweitig mental auf das Essen vor. Trinken Sie eine Viertelstunde vor der Mahlzeit nichts und trinken Sie auch nicht zum Essen, weil es die Magensäfte unnötig verdünnen würde. Nehmen Sie nur einen kleinen Bissen in den Mund, kauen Sie sorgfältig und warten Sie, bis genügend Speichel fließt. Dann hat bereits ein wichtiger Teil der Nahrungsaufspaltung im Mund stattgefunden, was den Darm entscheidend entlastet.

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Essen, nicht nebenbei lesen oder fernsehen. Sprechen Sie gemeinsam über Kulinarisches, das lenkt zusätzliche Energie in Ihren Verdauungsapparat. Staunen Sie dankbar über das Wunder, wie Ihr hochkomplexer Körper Speise in Kraft und Substanz umwandelt.

Wenn Sie jeden Bissen ausgiebig kauen und genießen, fühlen Sie sich eher satt als sonst. Nehmen Sie daher nur kleine Mengen und lassen Sie das stehen, was Sie nicht schaffen. Drängen Sie niemanden zum Mehressen. Nach dem Essen sollten Sie sich wohl fühlen. Stoppen Sie, sobald Sie auch nur das leiseste Völlegefühl spüren! Essen Sie, um sich Ihre Gesundheit zu erhalten und sich zu freuen. Sorgen Sie nach dem Essen für etwas Bewegung (den guten alten „Verdauungsspaziergang“).

Essen Sie seltener

Aus der Sicht Ihres Darms sind 2 große Mahlzeiten für eine gesunde Ernährung ideal: ein ausgiebiges, eiweißreiches Frühstück und ein Mittagessen in aller Ruhe. Sind Sie ein „Süßer“, essen Sie ein Stückchen Kuchen zum Nachtisch. Aber dann lassen Sie Ihrem Darm Ruhe: Trinken Sie erst 1 Stunde nach dem Essen, keine Zwischenmahlzeiten, zum Abend eine Gemüsesuppe (vielleicht mit kleiner Fleischeinlage, aber ohne Brot). Werden Sie zu einem Abendessen eingeladen, wählen Sie leichteste Kost.

Essen Sie nicht zu roh

gesunde_ernaehrung_roh

Die allgemein als gesund geltende Rohkost (Salate, Vollkorn, Obst) ist für Ihren Darm eine Strapaze. Zu viel Rohes führt zu Blähungen und bei einem durch einen überlasteten Darm gestörten Stoffwechsel kann sogar Obst dick machen. Essen Sie Gemüse gekocht oder wenigstens blanchiert, mit einer kleinen Menge Fett zum besseren Aufspalten. Ein Apfel am Tag ist gesund wegen seiner Mineralstoffe und Vitamine, mehr ist aber für eine gesunde Ernährung nicht erforderlich – wie gesagt, aus der Sicht eines überlasteten Darms.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!