Gesunde Ernährung

simplify Kochideen für eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung


gesunde_ernaehrung_kochideen

So erleichtern Sie sich die Alltagsküche

„Was soll ich kochen?“ Eine Frage, die viele Menschen quält. Hausfrauen und -männer, die täglich eine warme Mahlzeit zubereiten, sehnen sich oft nach mehr Abwechslung im Speiseplan. Voll berufstätige Paare oder Singles möchten gerne am Abend noch etwas Warmes und Gesundes essen, haben aber wenig Zeit fürs Einkaufen und Zubereiten. Hier unsere simplify-Tipps für alle Lebenslagen.

Setzen Sie schon beim Einkauf auf Abwechslung

gesunde_ernaehrung_abwechslung

„Das schmeckt mir!“ Mit diesem Gedanken im Hinterkopf greifen viele Menschen immer wieder zu denselben Lebensmitteln. Die Folge: Das Essen schmeckt immer – gleich. Hier leicht umsetzbare Tipps für Abwechslung:

1. Schauen Sie an der Kasse in die Einkaufswagen, die in der Schlange hinter Ihnen stehen. Etwas Interessantes entdeckt? Dann fragen Sie den Besitzer, was er damit kochen wird.

2. Greifen Sie im Supermarkt oder Bioladen im Regal gelegentlich zu der Packung, die neben Ihrem Standardprodukt steht.

Heimische Exotik

gesunde_ernaehrung_exotik

3. Viele Obst- und Gemüsehändler haben das ganze Jahr über ein ähnliches Angebot. Wer nicht auf das Herkunftsland schaut, wählt daher möglicherweise immer dasselbe. Übers Jahr gesehen mehr Abwechslung haben Sie paradoxerweise, wenn Sie in erster Linie zu dem Obst und Gemüse greifen, das hierzulande gerade Saison hat. Checken Sie in einem Saisonkalender z. B. unter www.was-wir-essen.de.

Wenn’s schnell gehen, satt machen und trotzdem gesund sein soll, rät die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Karin Bergmann (food-relations.de): Garen Sie ein frisches Saisongemüse (im Winter auch Tiefkühlgemüse) in etwas Salzwasser möglichst bissfest und kochen Sie dazu Kartoffeln, Reis oder Eblys (= Weizenkeime). Zur Geschmacksverfeinerung taugen beispielsweise Semmelbrösel, die Sie in etwas Butter und Gemüsebrühpulver rösten, oder gewürfelter Schinken.

gesunde_ernaehrung_exotik2

4. Für eine abwechslungsreiche Küche brauchen Sie nicht unbedingt exotische Zutaten. Variieren Sie Ihre Standardrezepte, indem Sie anders würzen. Anregungen zu einzelnen Gewürzen gibt’s beispielsweise im Internet unter gewuerzmuehle-brecht.de. Oder nehmen Sie zum Überbacken für Pizza, Aufläufe, Käsespätzle & Co. eine andere, nicht zu fettarme Käsesorte.

Geselliger Rezepteaustausch

Sie treffen sich mit einem festen kleinen Kreis regelmäßig im Restaurant (Müttertreff, Turnerstammtisch)? Dann schlagen Sie zur Abwechslung eine Kochrunde vor: Statt zusammen essen zu gehen, laden Sie sich reihum nach Hause ein. Die jeweilige Gastgeberin kocht für alle eines ihrer Lieblingsgerichte und gibt ihren Gästen hinterher Kopien des Rezepts mit. Wichtig: Vereinbaren Sie, dass Sie keine zeitaufwendigen, teuren Festessen auftischen, sondern alltagstaugliche Mahlzeiten. Alternative Kochparty: Wenn Sie ungern alleine kochen, laden Sie Ihre Gäste gleich zum Mitkochen ein.

Lebensmittel aufbrauchen

gesunde_ernaehrung_aufbrauchen

Wenn Lebensmittel verderben, ist das ärgerlich. Doch was anfangen mit den Eiern, die am Mindesthaltbarkeitsdatum angelangt sind, den treibenden Kartoffeln und dem Brokkoli, den man am Wochenende doch nicht gebrauchen konnte? Genial einfache Hilfe bietet die Website chefkoch.de: Geben Sie die gewünschten Zutaten in das Suchfeld ein – und Sie erhalten Rezepte, die alle diese Zutaten enthalten. In unserem Beispiel liefert „Kartoffel Eier Brokkoli“ mehrere Rezeptvorschläge.

Verkleinern Sie Ihre Kochbuchsammlung

gesunde_ernaehrung_kochbuchsammlung

In manchen Haushalten belegen Kochbücher sogar mehrere Regalmeter. Doch viele Alternativen erschweren Entscheidungen, statt sie zu erleichtern. Reduzieren Sie Ihre Sammlung im Regal auf 4 Bücher: Ihr Lieblingskochbuch; ein Standardkochbuch; ein Kochbuch mit Rezepten eines Lan des oder einer Region, die Sie lieben, ein Kochbuch zu einem bestimmten Gemüse, das gerade Saison hat. Was Sie nicht gleich weggeben möchten, wandert in den Keller. Das Gemüsekochbuch tauschen Sie regelmäßig aus.

Essen für Selbstabholer

gesunde_ernaehrung_selbstabholer

Pizza oder Kuchen für 1 Person? Eine echte Hühnersuppe für 2? Manche Rezepte lohnen sich nicht für kleine Mengen. Manches lässt sich natürlich gut einfrieren.

Oder Sie machen aus der Not eine Tugend und teilen. Dafür müssen Sie nicht unbedingt jemanden zum Essen einladen, wenn Sie etwa nach einer anstrengenden Woche das Bedürfnis nach Ruhe haben. Bieten Sie jemandem, der nicht zu weit weg wohnt, das Essen zum Mitnehmen an: „Ich koche morgen Hühnersuppe – ist zu viel für uns. Magst du am späten Vormittag vorbeikommen und 2 Portionen für dich mitnehmen?“

Autorin: Dr. Ruth Drost-Hüttl


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!