Stressbewältigung

simplify Weihnachtsplanung


stressbewaeltigung_weihnachten

Mehr Weihnachten durch weniger

Die Erwartungen an Weihnachten sind hoch. Die Fotos in den Zeitschriften versprechen den Zauber wunderschön dekorierter Wohnungen, herrlich gedeckter Tische und fröhlicher Menschen, die festlich gekleidet feiern.

Dass auch in den Wochen vor Weihnachten Wäsche gewaschen, Essen gekocht, Kinder versorgt und Geld verdient werden muss, das steht nicht in den Magazinen. Wir wollen ja alle, dass Weihnachten ein besonderes Fest wird, aber wie bringen wir die Vorbereitungen im normal vollen Alltag unter? Hier die bewährtesten simplify-Ratschläge zur Stressbewältigung für die letzten Wochen des Jahres.

Beschließen Sie Ihren Weihnachtsbeginn

stressbewaeltigung_beginn

Viele Menschen ärgern sich, dass schon im September Stollen in den Regalen liegt. simplify-Tipp: Ärgern Sie sich nicht, sondern legen Sie Ihren persönlichen Weihnachtsstartpunkt fest (etwa die Woche nach dem 1. Advent). Kaufen Sie in dieser Woche Geschenke und Weihnachtsutensilien, sonst stehen Sie am Ende doch vor leeren Regalen.

Klären Sie die Erwartungen ...

stressbewaeltigung_erwartungen

Eine Familien- oder Paarkonferenz spätestens am 2. Advent ist unerlässlich. Schritt 1: Jeder erzählt, was er an Weihnachten liebt und was er nicht mag. Daraus erstellen Sie gemeinsam eine Liste der für alle schönsten Weihnachtsaktivitäten.

... und die Zuständigkeiten

stressbewaeltigung_zustaendig

Schritt 2 der Konferenz: Hinter jedem Punkt auf der Liste wird festgehalten, wer für das Gewünschte sorgt. Wirklich gerecht werden sich die Aufgaben nie verteilen lassen, aber so eine Liste sorgt dafür, dass nicht alles an Ihnen hängen bleibt. Kinder, die selbst Teil des Festes werden und nicht nur Zuschauer bleiben, erleben Weihnachten viel intensiver und glücklicher.

Vereinfachen Sie alle Pläne

stressbewaeltigung_plaene

Streichen Sie gemeinsam Punkte von der Liste, um Raum für Ruhe zu gewinnen. Fragen Sie bei jedem Punkt: Warum wollen wir das tun?

simplify-Tipp: Lassen Sie Zeiten frei, in denen jeder für sich alleine sein kann, auch und gerade an den Feiertagen. Dann werden die gemeinsamen Erlebnisse doppelt intensiv erlebt.

Lockern Sie die Standards

stressbewaeltigung_standards

Vereinbaren Sie, dass der Dezember ein simplify-Monat ist. Da darf es öfter einmal ein einfaches, schnelles Essen geben; die Wäsche darf einmal etwas ungebügelter, das Zimmer etwas unaufgeräumter sein.

Tanken Sie Weihnachtsfreude ...

stressbewaeltigung_tanken

Eine hervorragende Zeit für etwas Abschalten ist die „blaue Stunde" um 17 Uhr. Dann wird alles elektrische Licht abgeschaltet. Bei Kerzenschein gibt es heißen Tee, Adventslieder und eine vorgelesene Geschichte. Andere schöne Adventsbräuche: Abendspaziergang mit Kerzen, nächtliche Autofahrt zum Angucken der Lichterdekorationen.

Krippe aufbauen

stressbewaeltigung_krippe

Eine schöne Tradition für die Adventszeit: Erst ein Ausflug in den Wald, um Moos, Stöcke und anderes zu sammeln. Danach das Aufbauen und Schmücken der Weihnachtskrippe mit eben diesen Materialien aus der Natur.

simplify-Tipp: In manchen Familien ist es Brauch, dass die Figuren von Maria und Josef während der Adventszeit noch nicht am Ziel stehen, sondern sich allmählich der Krippe nähern und dabei Tag für Tag ein Stück durchs Zimmer wandern.

Demokratisieren Sie den Christbaum

stressbewaeltigung_weihnachtsbaum

Lassen Sie die Kinder den Weihnachtsbaum mitdekorieren. Das macht die Zeit, die alle dafür verwenden, doppelt schön. Tun sie das bei Tageslicht, geht der Weihnachtszauber dadurch nicht verloren. Der kommt von selbst, wenn die Kinder am Abend den erleuchteten Baum sehen (egal, ob mit Kerzen oder elektrischen Lichterketten).

Sehen Sie Geschenke symbolisch

stressbewaeltigung_geschenke

Vereinbaren Sie innerhalb Ihrer Familie: Es kommt nicht darauf an, wie überraschend, wie wertvoll oder wie umfangreich Ihr Geschenk ist. Wichtig ist die Wertschätzung, die Sie mit Ihrem Präsent dem anderen gegenüber erweisen. In den USA ist in manchen Familien ein Preislimit üblich (30 oder 50 Dollar), damit alle eine Chance haben.

simplify-Tipp: Erklären Sie teure Anschaffungen (z. B. das neue Fahrrad, das Sie ohnehin angeschafft hätten) nicht zu Präsenten. Unter den Weihnachtsbaum sollen nur Geschenke, die symbolisch eine gute Verbindung ausdrücken.

Lieder für alle

stressbewaeltigung_lieder

Nichts ist für die gute Weihnachtsstimmung so wichtig wie die richtige Musik. Wenn Sie selbst singen und musizieren können, sollten Sie von vornherein vereinbaren, dass am HeiligenAbend an einer bestimmten Stelle des Ablaufs Lieder gesungen werden, etwa nach dem Anzünden der Kerzen am Christbaum, aber noch vor dem Auspacken der Geschenke. Besorgen Sie rechtzeitig Liedblätter für alle.

simplify-Tipp: Wenn Sie nicht singen können oder wollen, veranstalten Sie Ihre eigene „Wunschmusiksendung". Jeder bringt auf CD seine liebsten Weihnachtslieder mit, und die werden dann gemeinsam angehört. Grundregel: Jeder darf auflegen, was ihm gefällt, es wird nicht beurteilt und zensiert, nur Weihnachten muss positiv darin vorkommen (mit aggressiven Weihnachtsgegnern funktioniert das nicht).

Der schönste Weihnachtsgottesdienst

stressbewaeltigung_gottesdienst

Nach Ansicht der Kenner: die Christmette am späten Abend (22 oder 23 Uhr, erkundigen Sie sich rechtzeitig!). Der Zauber der Nacht wirkt für sich; weder Superpredigt noch Spitzenmusik sind erforderlich, damit Sie einen gelungenen und vertiefenden Ausklang des Weihnachtsabends erleben.

simplify-Tipp: Vereinbaren Sie, dass Sie (wie das früher Brauch war) nach dem Gottesdienst schweigend nach Hause gehen, damit das geistliche Erlebnis in jedem nachwirken kann.

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!
simplify organisiert: Selbstorganisation