Stressbewältigung

Stressbewältigung mit Köpfchen


Wenn Ihnen alles über den Kopf wächst...

... gibt es nur eins: Genau diesen Kopf benutzen, um aus der Situation herauszufinden! Ohne Planung und Strategie gehen Sie ein. Die US-Expertin Suzanne Zoglio hat jahrelang stressgeplagte Manager beobachtet und ihnen Auswege aus ihrem oft absurd überfüllten Alltag gezeigt. Hier sind die besten 7 ihrer Ratschläge:

Gewinn statt Verlust

Nur 1 Tag lang: Halten Sie ständig eine Karteikarte bereit, auf die Sie Ihre Sorgen schreiben. Sobald Ihnen ein Gedanke Angst einjagt („Wenn ich bis 11 diesen Job nicht fertig habe, bin ich unten durch“), formulieren Sie die befürchtete Strafe in eine Belohnung um: „Ich gewinne mächtig an Ansehen, wenn ich das bis 11 geschafft habe.“ Diesen Satz schreiben Sie auf. Merken Sie, wie Sie sich aufrichten und Ihren inneren Willensmuskel kitzeln?

Frage statt Beschwerde

Egal, ob negative Urteile über Ihre Arbeit vom Kunden, vom Chef, vom Ehepartner oder aus Ihrem eigenen Inneren kommen: Rügen, Vorwürfe und Beschwerden sind Meldungen einer Niederlage  („Ich habe es nicht geschafft, das Ding zu reparieren!“). Fragen dagegen verlangen nach einer Antwort und schicken Sie auf die Suche nach einer Lösung. Weil es die anderen meist nicht tun, übersetzen Sie deren Gemotze für sich selbst in eine Anfrage, um die Stressbewältigung einzuleiten: „Schaffe ich es, dieses Ding zu reparieren?“

Freund statt Gegner

Selbstgespräche können Ihnen Ihre Energie rauben. Wenn Sie sich dabei ertappen, sich selbst zu tadeln („Du Idiot! Warum machst du das jetzt wieder!?“), stoppen Sie mitten im Satz. Fragen Sie sich, ob Sie das so auch zu einem sehr guten Freund gesagt hätten. So freundlich und höflich Sie zu ihm wären, sollten Sie auch zu sich selbst sen. Sagen Sie zu sich: „Du hast dein Bestes gegeben in dieser vertrackten Situation. Das kriegst du schon wieder hin!“

Verhandeln statt nachgeben

Wenn man Sie gern um einen Gefallen bittet und Ihnen das Neinsagen schwerfällt, dann handeln Sie das nächste Mal wenigstens etwas dabei heraus. Bringen Sie den Bittsteller ebenfalls zum Jasagen! „Gut, ich fahre dich zum Bahnhof. Aber dafür bringst du uns abends eine frische Pizza mit.“ – „Ich schreibe Ihnen den Bericht noch heute, und Sie packen das Paket für mich.“

Pausen statt Hektik

Machen Sie 3-mal pro Tag eine mindestens 1-minütige Totalpause. Stellen Sie sich ans Fenster oder legen Sie sich auf den Boden und tun Sie nichts. Atmen Sie tief, langsam und genüsslich ein (bis 7 zählen), dann ebenso genüsslich aus, und warten Sie ausgeatmet, bis der Drang zum Atmen stark wird. Das entspannt immer, egal, wie grausam der Stress ist. Einziges Problem: In der größten Hektik vergisst man meist die Entspannung. Manchen Menschen hilft ein Zettel am PC-Bildschirm, auf dem z. B. „Atmen!“ steht, um die kurzfristige Stressbewältigung nicht zu vergessen.

Schweben statt ärgern

„Die Frau macht mich wahnsinnig!“ – „Der hat wohl einen Vogel, mich so zu behandeln!“ – „Dieses Zimmer zieht mich runter.“ Wenn Sie das nächste Mal solche Sätze denken, schalten Sie um auf „höher“. Nervige Menschen und verfahrene Situationen können Sie nur selten ändern, wohl aber Ihre Reaktion darauf. So verkorkst alles um Sie herum auch sein mag: Sie können immer drüberstehen!

Schulterklopfen statt Tritt in den Hintern

Wenn Sie sich selbst beschuldigen, zu langsam zu arbeiten oder Ihre To-do-Liste nicht zu schaffen, gehen Sie die Liste Ihrer Erwartungen durch (die natürlich nicht in geschriebener Form vorliegt, wohl aber in Ihrem Kopf lagert). War Ihre To-do-Liste jemals realistisch? Besteht der Mensch nur aus dem, was auf einer Liste abgehakt werden kann? Klopfen Sie sich auf die Schulter für alles, was Sie heute geschafft haben. Und wenn es noch so wenig war. Sie haben gelebt, das ist doch was!

Mehr über und von Suzanne Zoglio gibt es auf ihrer Website tickleyoursoul.com.

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!
simplify organisiert: Selbstorganisation