Stressbewältigung

Stressmanagement beim Arztbesuch


stressmanagement_arztbesuch.

So bekommen Sie die Behandlung, die Sie verdienen

Ob Sie sich bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin gut aufgehoben fühlen, hängt nicht nur von der fachlichen Qualität ab. Auch ein achtungsvoller Umgang und eine gute Praxisorganisation tragen wesentlich dazu bei. So sieht das richtige Stressmanagement für 5 häufige Problemsituationen aus:

Kurze Wartezeiten

 

Problem: Obwohl Sie einen Termin haben, sitzen Sie bei jedem Besuch erst einmal mindestens 1/2 Stunde im Wartezimmer.

simplify-Stressmanagement: Lassen Sie sich den 1. Termin am Morgen oder nach der Mittagspause geben, dann ist die Wartezeit erfahrungsgemäß am kürzesten. Fragen Sie bei anderen Terminen vor dem Wegfahren in der Praxis telefonisch nach der zu erwartenden Wartezeit. Ist die länger als 15 Minuten, vereinbaren Sie, dass Sie später kommen; Ihre Unterlagen sind aber in die Warteschlange bereits eingereiht. Fragen Sie bei der Ankunft nach der Wartezeit und nutzen Sie diese, um nach der Anmeldung Besorgungen in den benachbarten Geschäften zu machen. Melden Sie sich dazu bei der Sprechstundenhilfe ab.

Gönnen Sie sich die Wartezeit als Ruhephase, in der Sie per MP3-Player Musik hören oder sich in eine spannende Lektüre vertiefen. Stört Sie die Wartezimmeratmosphäre, ist ein benachbartes Café oder – im Sommer – eine ruhig gelegene Bank eine gute Alternative. Längere Wartezeiten können auch durch Notfälle oder schwer kranke Patienten verursacht werden. Bleiben Sie geduldig – auch Sie könnten einmal in eine solche Lage geraten. Ist das Wartezimmer stets überfüllt, liegt es an der Organisation der Praxis. Sprechen Sie dies dem Arzt gegenüber an: „Ich fühle mich bei Ihnen gut aufgehoben, aber ...“

Kleidung statt Adamskostüm

stressmanagement_kleidung

Problem: Die Sprechstundenhilfe bittet Sie, sich bereits auszuziehen, bevor der Arzt kommt, „damit es nachher schneller geht“. Sie fühlen sich aber unbehaglich, dem Arzt halbnackt gegenüberzutreten, oder es ist Ihnen schlichtweg zu kalt.

simplify-Stressmanagement: Bleiben Sie angezogen und erklären Sie dem Arzt Ihre Gründe. Tragen Sie an diesem Tag Kleidung, die schnell an- und auszuziehen ist. Oder Sie ziehen fürs Warten den Pullover wieder über, während das Hemd drunter schon weg ist.

Konzentrierte Untersuchung

Problem: Unterbrechungen von außen oder durch den Arzt selbst stören die Untersuchung.

simplify-Stressmanagement: Nennen Sie Ihre Gefühle und Bedürfnisse: Sie sind verärgert, weil Sie von Ihrem Arzt volle Konzentration verlangen dürfen; Sie fühlen sich gehemmt, weil die eintretende Sprechstundenhilfe intime Informationen über Sie mitbekommen könnte.

Geglücktes Gespräch

stressmanagement_gespraech

Problem: Immer wieder passiert es Ihnen, dass Sie beim Verlassen des Sprechzimmers unzufrieden sind.

simplify-Stressmanagement: Notieren Sie sich vor dem Arzttermin Ihre sachlichen Fragen und Ihre Erwartungen. Beginnen Sie damit das Gespräch: „Ich habe Anfang nächster Woche eine wichtige Dienstreise, für die ich fit sein muss“ (statt „Wie lange wird der Infekt ungefähr anhalten?“) oder „Ich möchte heute mit Ihnen zu einer Entscheidung darüber kommen, ob ich die Knieoperation machen lasse.“ Wenn Sie eine Frage nur schwer über die Lippen bringen, suchen Sie sich einen guten Einstieg („Von einem Freund weiß ich …“ – „Nach der Fernsehsendung habe ich Angst bekommen …“) und üben Sie das daheim.

Bei schwerwiegenderen Problemen oder Entscheidungen (vor allem vor einer Operation) dürfen und sollten Sie eine 2.Meinung einholen. Bitten Sie Ihren Arzt um eine Überweisung zu einem (weiteren) Spezialisten. Legen Sie Ihre Lebensgewohnheiten und -umstände offen (z. B. starker Raucher, berufliche Belastung). Nur dann kann er Sie richtig behandeln. Sagen Sie ebenso offen, wenn Sie den ärztlichen Ratschlägen nicht folgen möchten, weil Sie etwa vor dem verschriebenen Medikament wegen möglicher Nebenwirkungen zurückschrecken.

Infos über Testergebnisse

Problem: Der Arzt lässt sich Zeit damit, Ihnen die Testergebnisse aus dem Labor mitzuteilen, oder verzichtet ganz darauf, „wenn alles in Ordnung ist“. Das verlängert Ihren Zustand der Unsicherheit oder Angst.

simplify-Stressmanagement: Fragen Sie die Sprechstundenhilfe, wann mit den Laborergebnissen zu rechnen sei. Rufen Sie zu diesem Termin selbst in der Praxis an. Darf Ihnen die Arzthelferin keine Auskunft geben, so bitten Sie um Rückruf durch den Arzt am Ende seiner Sprechstunde. Sie haben das Recht, alle Untersuchungsberichte in Kopie zu erhalten. Im schlimmsten Fall darf die Praxis Ihnen die Kopierkosten berechnen, mehr aber nicht.

 

Besonders stressig für viele Patienten: Der Besuch beim Zahnarzt! Mit einigen Tipps können Sie aber auch dort Ihre Angst verlieren und sich vom Stress verabschieden!

 


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!
simplify organisiert: Selbstorganisation