Weitere Gesundheitstipps

Gute Nachrichten für Ihre Gesundheit


gesundheit_person

Noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit gab es so ausgefeilte Möglichkeiten, Krankheiten zu erkennen, zu vermeiden und zu heilen. Nie zuvor standen die Chancen so gut, gesund alt zu werden. Entscheidend ist jedoch, dass Sie Gesundheitsrisiken vermeiden und im Krankheitsfall an die richtigen Mediziner geraten. Hier ein paar Ratschläge, was Sie schon jetzt für Ihre Gesundheit tun können.

Begreifen Sie Ihre Bedrohung

Jeder hat Krankheiten, vor denen er sich besonders fürchtet – weil sie in der Familie bereits vorgekommen sind oder weil er von ärztlicher Seite schon einmal davor gewarnt wurde. Viele Menschen haben Angst, sich intensiv mit einer Krankheit zu befassen, denn sie befürchten, die Krankheit damit anzulocken. Früher wagten Ärzte oft nicht, das Wort „Krebs“ auszusprechen. Doch nur wenn Sie über die Gefahr Bescheid wissen, können Sie – bewusst und in Ihrem Unterbewusstsein – kluge Gegenmaßnahmen ergreifen.

simplify-Tipp: Packen Sie den Stier bei den Hörnern! Befassen Sie sich mit „Ihren“ möglichen Erkrankungen. Gehen Sie mit der simplify-Szenariomethode in Ihre eigene Zukunft. Besuchen Sie Internet-Foren von Betroffenen. Für viele Erkrankungen gibt es Selbsthilfegruppen. Spielen Sie den Fall durch, dass Sie z. B. die Diagnose Krebs erhalten. Zu welchem Arzt würden Sie gehen? Welche Therapie würden Sie wagen? Vor allem aber: Was können Sie in Ihrem Leben jetzt ändern, um diese Erkrankung zu vermeiden? Mit einem gesunden Lebensstil helfen Sie Ihrem Körper sowohl direkt als auch indirekt: Statt dass Sie sich mit dem vagen Gedanken einer besonderen Anfälligkeit quälen, macht Ihre Gesundheitskompetenz Sie zuversichtlich – und dadurch sinkt Ihr Risiko.

Freunden Sie sich mit Frühwarnsystemen an

Krebs-Früherkennung ist ins Gerede gekommen. Mal gab es falschen Alarm, mal wurden Gefahren nicht erkannt. Trotzdem bleibt es Tatsache: Die meisten lebensbedrohlichen Krankheiten haben gute Heilungschancen, wenn sie rechtzeitig erkannt werden.

simplify-Tipp: Gehen Sie zur Kur – auch wenn Sie derzeit ganz gesund sind. Nutzen Sie die Infrastruktur einer Kurklinik, um sich in entspannter Atmosphäre durchchecken zu lassen. Ein Kurarzt kann Ihnen entscheidende Ratschläge für einen Lebensstil geben, der Sie vor schweren Krankheiten bewahrt. Lösen Sie sich von der Vorstellung, eine Kur oder andere Gesundheitsmaßnahmen seien nur dann sinnvoll für Sie, wenn die Kasse sie bezahlt. Denn dann kann es leider schon zu spät sein – ein Widerspruch in fast jedem Gesundheitssystem.

Leisten Sie sich bessere Leistungen

gesundheit_patient

Viele sinnvolle Diagnosen und Therapien werden nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. So müssen Sie z. B. beim Augenarzt die Grüne-Star-Vorsorge selbst bezahlen. Aber: Auch als Kassenpatient können Sie sich jederzeit vom Haus- oder Facharzt privat behandeln lassen. Fragen Sie vorher nach den Kosten, und zahlen Sie die Rechnung selbst. Die fällt meist niedriger aus als befürchtet. Ab und zu einmal 150 € für eine einzelne Privatbehandlung – das ist immer noch preiswerter als eine private Voll- oder Zusatzversicherung. Allerdings sollten Sie vorher im Gespräch mit Freunden, anderen Ärzten und durch Suchen im Internet herausfinden, ob die Zusatzleistung auch wirklich sinnvoll und ohne Nebenwirkungen ist!

simplify-Tipp: Fragen Sie sich: Wie geizig bin ich mit meinem Körper? Wie viele Menschen leisten sich ohne Wimpernzucken das x. Paar neuer Schuhe für 100 € und mehr, während sie zugleich davor zurückschrecken, das gleiche Geld für eine vielleicht lebensrettende Untersuchung hinzulegen.

Misstrauen Sie Miesmachern

gesundheit_tod

Trotz aller negativen Schlagzeilen: Deutschland hat eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Natürlich gilt das nicht für jede einzelne Praxis und Klinik. Aber Ihre Chancen stehen gut, bei einer lebensbedrohlichen Krankheit die neuesten und wirksamsten Therapien und Medikamente zu erhalten – vorausgesetzt, dass Sie sich rechtzeitig kümmern und im Ernstfall für beste Behandlung kämpfen. Hören Sie sich um, fragen Sie Ihren Hausarzt oder Ärzte aus Ihrem Bekanntenkreis nach Empfehlungen. Bewertungen von Patienten finden Sie im Internet bei klinikbewertungen.de oder indem Sie bei Google den Namen einer Klinik und „Erfahrungen“ eingeben.

simplify-Tipp: Schließen Sie mit Ihrem Partner oder einem anderen Vertrauten einen Pakt auf Gegenseitigkeit: Wenn du krank wirst, sorge ich dafür, dass du optimal versorgt wirst. Legen Sie schon jetzt fest, in welches gute Krankenhaus Sie sich bei einem häuslichen Notfall bringen lassen würden – und in welches keinesfalls. Das dürfen Sie sich immer wünschen (müssten nur eventuell einen Teil der Krankenwagenkosten selbst tragen).

 

Eine effektive Gesundheitsvorsorge ist übrigens gar nicht so schwer umzusetzen, wenn man die wichtigsten Tipps und Regeln kennt. Wir haben sie für Sie zusammengestellt!

Autorin: Dr. Ruth Drost-Hüttl


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!